Follow:
Sonstiges

[Tutorial] Fehler in den Webmaster-Tools beseitigen: “fehlt author” bzw. “fehlt updated”

Heute habe ich für euch einen etwas anderen Artikel für euch. Es geht um die Google-Webmaster-Tools und die Beseitigung von Fehlern, die bei einem blogspot-Blog auftreten können. Ich bin selbst kein großer Checker, was das angeht. Beruflich habe ich mit diesen Themen überhaupt nichts am Hut. Lediglich hobbymäßig lese ich mich wegen dem Blog in solche Geschichten ein. Ich kann daher auch nur über blogspot-Blogs sprechen. Ich persönlich habe mir zwar eine eigene .de Domain gesichert, blogge aber noch immer über Blogger und habe eine Weiterleitung aktiv.
Google möchte beim Lesen der Inhalte einer Website gerne ein paar Hintergrund-Infos haben. Dazu gehört unter anderem der Autor des Artikels (author) und wann der Artikel zuletzt aktualisiert wurde (updated). Solche Daten heißen “Rich Snippets”. In den Google Webmaster Richtlinen gibt’s auch dazu ein paar Infos, die über den KLICK erreichbar sind.

Webmaster-Toos / Darstellung der Suche / Strukturierte Daten
So war ich also letztens in den Google-Webmaster-Tools unterwegs und habe im Karteireiter Strukturierte Daten folgende zwei Fehler gefunden:
  • Folgendes fehlt: updated
  • Folgendes fehlt: author

Dort steht bei mir aktuell, dass es 412 Elemente mit Fehlern gibt. Um diese genauer zu untersuchen, klickt ihr unten auf “hatom” oder auf “Markup: microformats.org”. Dann gelangt ihr auf eine detaillierte Übersicht:

Strukturierte Daten / Folgendes fehlt: updated

Wenn nun der mit dem oberen pinken Pfeil markierte Reiter “Fehlertyp Folgendes fehlt: updated” angeklickt wird, bekommt ihr unten ausgewertet, was nicht passt. Der Pfeil rechts unten markiert, welcher Fehlertyp moniert wird.
Google möchte auslesen, wann ein Artikel zuletzt aktualisiert wurde. Ein entsprechendes sogenanntes “Rich Snippet” fehlt hier. Der Autor wird bei Blogger-Blogs unter den Artikeln angezeigt und ist auf das Blogger-Profil verlinkt. Daher werden bei den normalen Artikeln die author-Daten korrekt ausgelesen. Weiter veröffentlicht Blogger das Veröffentlichungs-Datum. Aber es gibt kein voreingestelltes Feld für ein Datum der letzten Aktualisierung. Mir selbst ist es schon oft so gegangen, dass ich das gerne eingegeben hätte. Ich habe dann im Artikel farbig und fett “edit am TT.MM.JJJJ” eingegeben. Das konnte Google aber natürlich nicht sinnvoll auswerten. Dafür müssen wir schon ein bisschen HTML einfügen. 
Am Ende meiner Artikel habe ich nun rechts unten in grauer Farbe eine Zeile stehen:
Zuletzt aktualisiert am TT.MM.JJJ.
Schreibe ich einen Artikel, nehme ich dafür das Datum an dem der Artikel online geht. Wenn ich aber später etwas ergänzen will, kann ich unten rechts das Datum anpassen. So stelle ich zum Beispiel einen Artikel mit Nagellack-Swatches auf Sticks online. Einige Zeit später habe ich den Nagellack lackiert und einen separaten Artikel verfasst. Wenn ich nun den Link zum entsprechenden Artikel in den Swatch-Artikel einfüge, werde ich künftig unten rechts das “updated” Datum anpassen.
Wir sind aber an dieser Stelle noch nicht am Ziel. Wie gesagt, müssen wir noch etwas HTML einfügen, dass Google unsere Sprache auch versteht. Geklappt hat das bei mir mit dem folgenden Code:

<br /><br />
<div style=”text-align: right;”>
<span style=”color: #999999;”>Zuletzt aktualisiert am <span class=”updated”>TT.MM.JJJJ</span>.</span>
</div>

Am Ende eines Artikels eingefügt erscheint dann das “Zuletzt aktualisiert am”-Element ganz unten rechts in grau. Damit ich davor noch meinen Text packen kann, habe ich vor dem Ganzen noch zwei Zeilenumbrüche (<br /><br />) eingefügt. Den HTML Code könnt ihr natürlich farblich und von der Ausrichtung her anpassen, wie ihr mögt.
Nun bin ich aber ein fauler Mensch und hätte das Ganze gerne automatisch in jedem Artikel unten drin. Sodass ich nicht jedes Mal beim Artikelschreiben den Code irgendwoher kopieren muss. In den Blogger-Einstellungen / Posts und Kommentare / Vorlage veröffentlichen kann man eine Artikel-Vorlage erstellen und dort den Code platzieren. Er wird dann standardmäßig in jedem neuen Post unten rechts in grau erscheinen. Lediglich das Datum muss ich manuell eingeben:

Blogger / Einstellungen / Posts und Kommentare / Vorlage

Nun sind wir am Ziel angelangt und Google ist zufrieden, da es ein Update-Datum findet. Ob Google alles richtig gefunden hat, könnt ihr in dem Test-Tool für strukturierte Daten ausprobieren. Einfach eure URL des Artikels dort eingeben und auf  “Vorschau” klicken. Dann zeigt euch Google, was es rauslesen kann. Und siehe da, es erscheint ein Datum unter dem Stichwort “updated”:

Test-Tool für strukturierte Daten

Wie man am unteren Ende sieht, wird auch das Feld author korrekt ausgefüllt. Bei den normalen Posts passt das auch und geschieht automatisch. Wo es allerdings wieder hakt, sind die erstellten Seiten, die bei mir unter dem Header zu finden sind. Ihr geht also wieder in die Webmaster-Tools und klickt unter Darstellung der Suche / Strukturierte Daten und dann unter “hatom” oder “Markup: microformats.org” (wie weiter oben bereits bebildert dargestellt) diesmal den Karteireiter “Fehlertyp Folgendes fehlt: author” an. Das ist der obere pinke Pfeil. Der untere pinke Pfeil sagt mir dann den Fehler für diese Seite. Hier fehlt standardmäßig der Autor und auch das Update-Datum.

Strukturierte Daten / Folgendes fehlt: author

Auch hier hilft ein Code beim Verfassen der Seite. Da ich nur ein paar Seiten habe, habe ich diesen auf jeder Seite manuell eingefügt. Wir brauchen hier nun ein HTML-Schnipsel für den Autor und für das Aktualisierungsdatum:

<div class=”vcard author”>
Verfasst von
   <span class=”fn”><a author=”” href=”LINK ZU EUREM BLOGGERPROFIL” target=”_blank rel=”>EUER NAME</a></span>. Zuletzt geändert am <span class=”updated”>TT.MM.JJJJ</span></div>

Anstelle LINK ZU EUREM BLOGGERPROFIL setzt ihr eben den Link zu eurer eigenen Autorenseite. Bei Blogger bietet sich auch hier, wie bei den normalen Posts, eben das Bloggerprofil an. Der Link hier ist schon so eingestellt, dass der Klick aufs Bloggerprofil eine neues Seite aufmacht (target=blank).

Anstelle von EUER NAME setzt ihr natürlich euren eigenen Autorennamen ein.

Nun lassen wir wieder einen Test über das Test-Tool für Strukturierte Daten laufen. Heraus kommt das folgende Ergebnis:

Test-Tool für strukturierte Daten

“updated” und “author” sind nun vergeben und Google hat seine gewünschten Informationen. Die eigene Homepage wird alle paar Tage durchgesucht und irgendwann registriert Google dann die neuen Informationen und die Fehler verschwinden. Es passiert nicht sofort, aber ein paar Tage später dürfte ein Fehler weniger vorliegen. In der Zwischenzeit lässt sich alles ganz leicht über das Test-Tool herausfinden. Ein Bild weiter oben seht ihr, dass Google meine Fehlerbehebung bei den Seiten bereits bemerkt hat. Die rote Linie ging rapide nach unten.


Allerdings mache ich mir noch über eine Sache Gedanken: Liest und interpretiert Google unser deutsches Datumsformat richtig? Ich habe bisher noch nichts darüber gefunden. Falls irgendwer von euch da etwas weiß, bin ich über Vorschläge, Anregungen und Tipps sehr dankbar.

Ich habe mir nun vorgenommen, nach und nach die “zuletzt aktualisiert am XY”-Schnipsel bei meinen bisherigen Artikeln einzufügen. Wie ihr seht, dauert das sicher ein Weilchen, da bei mir 412 fehlende “update” Informationen angezeigt werden.


Ich hoffe, ich konnte mit diesem Artikel den Blogger-Bloggern über blogspot.com weiterhelfen. Bitte beachtet an dieser Stelle, dass ich vielleicht manche Begriffe hier nicht hochprofessionell verwendet habe. Ich habe mich eben hobbymäßig mit dieser Sache befasst und versuche meine Erkenntnisse hier an euch einigermaßen verständlich weiterzugeben.

Zuletzt aktualisiert am 11.11.2014.

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

12 Kommentare

  • Antworten FiosWelt

    Erst mal danke für die tolle Anleitung. Weißt du ob es die Fehler auf beseitig, ohne das der Text angezeigt wird? Ich möchte das ja eigentlich nur da stehen haben, wenn sich wirklich was geändert hat 🙂

    Mittwoch, 12. November 2014 um 8:15
    • Antworten FiosWelt

      achja und wegen dem manuellen, bist du die 300 fehlerhaften dann doch manuell durch gegangen?^^

      Mittwoch, 12. November 2014 um 10:50
    • Antworten Leni

      Wenn der Text nicht angezeigt werden soll, würde ich dafür den gleichen Farbcode wie dein Hintergrund nehmen. Den Code kannst du immer noch ändern, wenn du tatsächlich was aktualisierst und die Schrift sichtbar werden soll.

      Die fehlerhaften restlichen 400 Stück möchte ich nach und nach durchgehen. Ein paar am Tag und der Berg wird kleiner 😉

      Mittwoch, 12. November 2014 um 22:56
    • Antworten FiosWelt

      Es dauert aber eine Weile bis es erneut erkannt wird, so wie es scheint. Ich hatte am Mittwoch ein paar gemacht um zu sehen ob sich was geändert hat, aber bisher wurde noch nichts erkannt.
      Aber der Post ist wirklich hilfreich, danke!

      Freitag, 14. November 2014 um 10:11
    • Antworten Leni

      Das stimmt, das dauert wirklich. Bei der Fehlerliste steht ja ein Datum bei "zuletzt erkannt". Da siehst du, wann Google das zum letzten Mal erkannt hat und deinen Blog durchforstet hat. Das passiert meist nur alle paar Tage. Warte mal noch ab, das müsste dann schon bald zu sehen sein. Als ich den Artikel mit den Screenshots geschrieben habe, hatte ich eigentlich schon Tage vorher die "author" und "updated" Probleme bei den Seiten behoben. Aber als ich die Screenshots gemacht habe, war immer noch ein "author"-Fehler da. Du siehst das auf Bild Nr. 5. Den Artikel habe ich am 10.11. abends geschrieben und der Fehler war zuletzt erkannt am 03.11. Da siehst du, es kann wirklich ein Weilchen dauern 🙂

      Ich bin derzeit noch dran nach dem richtigen Datumsformat für "updated" zu suchen. Ich hatte ja schon im Artikel geschrieben, dass ich mir bei dem deutschen Format unsicher bin.

      Freitag, 14. November 2014 um 11:18
    • Antworten FiosWelt

      ja es scheint aber zumindest zu funktionieren 🙂

      Dienstag, 18. November 2014 um 14:03
    • Antworten Leni

      Ja, das ist richtig. Ich habe jetzt zwar noch einen "title" eingefügt, aber im Abruf-Test kommt noch immer das deutsche Datumsformat. Daher hab ich das Problem sicher noch nicht 100 % gelöst. Braucht so viel Zeit. Aber wenn ich was finde, gebe ich Bescheid.

      Mittwoch, 19. November 2014 um 5:34
  • Antworten Ori On

    vielen dank für die anleitung! dann werde ich das mal in die über 300 postings nachträglich reinbasteln…
    was bei mir noch "bemängelt" wird ist ein fehlender entry-title?! dabei steht da immer einer. manchmal allerdings mit zahlen an erster stelle, vll kann google die nicht lesen 😉

    Freitag, 21. November 2014 um 8:23
    • Antworten Leni

      Diesen Fehler hatte ich nie. Daher weiß ich leider nicht, wie der zu beheben ist. Sorry. Bei meinem Code wird halt nur das deutsche Datumsformat eingefügt. Daher alles unter Vorbehalt. Ich habs bisher noch nicht geschafft, das richtige ISO Format einzupflegen. Deshalb habe ich bisher noch nicht alle Posts verbessert.

      Samstag, 22. November 2014 um 11:51
  • Antworten Hundebett kaufen

    Hallo sehr hilfreicher Artikel,,habe es gleich umgesetzt!
    meine Frage: muss ich jetzt das Datum immer manuell ändern?
    ich dachte immer das aktualisiert sich von alleine wenn ich etwas ändere oder etwas neues in meinem artikel hinzufüge??
    mfg thomas

    Mittwoch, 6. Juli 2016 um 22:32
    • Antworten naileni

      Es freut mich, dass der Artikel für dich hilfreich ist. Bei meinem Blog, den ich über Blogger.com führe, aktualisiert sich das Datum des Artikels nicht, wenn ich später Änderungen am Artikel vornehme. Und genau das möchte ich auch nicht, weil dann ein alter Artikel ganz nach vorhe rutschen würde. Die Chronologie meiner Artikel ist mir wichtig. Nur die neuen Artikel sollen vorne auftauchen. Außerdem wurde ein alter Artikel veröffentlicht an Tag X, woran ich nichts ändern möchte. Wenn ich ihn jedoch aktualisiere, bringe ich das durch den Zusatz am Ende des Artikels zum Ausdruck.

      Samstag, 9. Juli 2016 um 10:30
  • Antworten folgendes fehlt: updated. - fehlermeldung beseitigen im twenty fourteen - pflanzenspass.de

    […] weitere Möglichkeit, das updated zu ergänzen, wird bei nailsreloaded.de beschrieben. Diese ist universell, es muß nicht im Dateisystem rumgebastelt werden. Der html-Code […]

    Freitag, 28. Juli 2017 um 2:53
  • Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere