Follow:
Sonstiges

GNTM vom 02.06.2011 – meine Meinung

Gestern lief die vorletzte Folge vor dem großen Finale. Am Sonntag um 20:15 Uhr wird das Halbfinale ausgestrahlt.
Seit letzter Woche haben insgesamt 25 Leute bei meiner Umfrage teilgenommen. Hier sind die Ergebnisse:
Wer wird Germanys Next Topmodel 2011:
Rebecca
  2 (8%)
Anna-Lena
  2 (8%)
Sihe
  1 (4%)
Jana
  3 (12%)
Amelie
  16 (64%)
Aleksandra
  1 (4%)
Das Ergebnis ist eindeutig und die Meisten von euch sehen Amelie als GNTM 2011. Auf Platz 2 wird eurer Meinung nach Jana stehen. Dabei seid ihr euch nicht sicher, wer auf Platz 3 ins Finale einziehen wird. Zwischen Anna-Lena und Rebecca konntet ihr euch nicht entscheiden. Und ehrlich gesagt, mir geht’s genauso. Anna-Lena hat in letzter Zeit kräftig zugelegt und Rebecca kräftig abgebaut. Ich könnte jetzt auch nicht unbedingt sagen, wer von den Beiden ins Finale darf.
Wer wird als nächstes GNTM verlassen:
Rebecca
  3 (12%)
Anna-Lena
  10 (40%)
Sihe
  17 (68%)
Jana
  3 (12%)
Amelie
  1 (4%)
Aleksandra
  4 (16%)
Hier habt ihr eindeutig Sihe auf der Abschussliste gesehen. Damit hattet ihr wieder Recht. Denn gestern musste Sihe gehen. Interessant ist auch, dass als nächstes Anna-Lena auf eurer Liste steht. Es bleibt spannend und ich werde die Umfragen wieder auf Null setzten. Leider kann ich sie nur bis Sonntag laufen lassen, da dann schon das Halbfinale ausgestrahlt wird.
Syncronschwimmen und Casting für Gillette Venus:
Direkt zu Beginn wurden die Mädchen in einem traumhaften Pool von einer Weltmeisterin im Synchronschwimmen unterrichtet. Dabei trugen alle Mädchen knallpinke Bikinis, was wirklich cool aussah. Außerdem trugen die Mädchen Nasenklemmen, damit sie beim Tauchen kein Wasser in die Nase bekommen. Das sah extrem lustig aus, da die Nasen richtig deformiert aussahen, die Nasenklemme aber kaum zu sehen war.

Nach einer Weile eröffnete Thomas Hayo, dass es hier um ein Casting geht. Diesmal hatte ich beim Zusehen ein Lächeln auf dem Gesicht, da uns Zuschauer nicht direkt von Beginn an gesagt wurde, dass es um ein Casting ginge und die Mädchen davon nichts wissen sollen. Endlich konnte ich mich als Zuschauer mal überraschen lassen. Das war direkt ein schöner Auftakt für eine insgesamt ganz gelungene Sendung.

Das Casting war natürlich für den Rasierer von Gillette Venus. Da Thomas Hayo stets davon redete, dass die Mädchen für den Castingkunden besonders die Beine zu präsentieren haben, war mir das direkt klar und ich freute mich darauf.
Die Mädchen sollten vor dem Kunden die einstudierte Choreografie vorführen. Der Kunde konnte dabei schon eine kleine Vorauswahl treffen und wählte direkt im Anschluss Rebecca, Jana und Aleksandra zum genaurern Unter-die-Lupe-nehmen. Anna-Lena wurde nicht ausgewählt, weil sie angeblich eine zu sportliche und zu wenig weibliche Figur habe. Warum andere Mädchen nicht genommen wurden, verlautbarte der Kunde nicht. Zumindest wurde es nicht gezeigt. Die Kritik ist teilweise angebracht. Eine wirklich sportliche Figur hat mMn nur Amelie. Alle anderen sind einfach zu dünn.
In der nächsten Auswahlrunde sollten die Mädchen schauspielern. Sie sollten sich in folgende Szene einfinden: Das Mädel kommt nach Hause, weiß dass der Freund nicht da ist und ist voller Vorfreude auf einen Tag alleine. Doch dann entdeckt das Mädchen, dass der Freund nun doch zuhause ist. Nach anfänglicher Enttäuschung findet sie sich damit zurecht und macht etwas mit ihm zusammen.
Thomas Hayo fand, dass Rebecca zu gespielt war. Sein “Fachausdruck” dafür war “over-acting”. Da hat er schon Recht. So richtig abgekauft hatte ich Rebecca ihre Geschichte nicht.
Aleksandra achtete bei ihrer Szene sehr darauf, dass die Beine schön präsentiert werden. Das trifft das Thema schon mal ganz gut. Auch ihre kleine Geschichte kam glaubwürdig rüber. Jana dagegen achtete bei ihrem Auftritt wenig auf die gute Präsentation ihrer Beine. Deshalb war für mich eindeutig Aleksandra die Siegerin und ich hätte sie gewählt.
Der Kunde wählte allerdings Jana für den Job.
Der Dreh für den Gillette Venus Werbespot mit Jana:
Beim Werbespot ging es darum, dass Jana ein überlebensgroßes Bild von sich in der Gillette-Kampagne entdeckt. An einem Bein waren Blasen in der Plakatwand und Jana betört den Plakatkleber, diesen “Makel” auszubessern. Dabei geht es darum, dass die Realität oft schöner ist als das Abbild.
Die Geschichte des Werbespots finde ich ganz lustig und das Motto klingt gut. Jana hat auch hier wieder vollkommen überzeugt und den Kunden mehr als nur zufrieden gestellt.
Zwischenzeitlich habe ich von Gillette eine Email bekommen. Dabei wurden mir Kampagnenbilder von Jana zugeschickt, die ich hier verwenden darf. Selbstverständlich möchte ich euch die schönen Bilder nicht vorenthalten:
 
Außerdem läuft auf der Facebook-Seite von Gillette Venus Deutschland ein Gewinnspiel, bei dem man ein Fotoshooting mit Jana und ein Berlin-Wochenende samt Catwalk-Training gewinnen kann.
Außerdem wurde mir der Link zu einem “behind the scenes”-Video mit Jana beim Dreh zu besagtem Werbespot zur Verfügung gestellt: http://www.youtube.com/watch?v=zSK3OH3UqD0.
Mein Fazit: Der fertige Spot wurde gestern direkt ausgestrahlt und hat mir gut gefallen. Jana passt da sehr gut rein und hat ihre Sache toll gemacht.
Challenge am Trapez:
Während Jana beim Werbespot-Dreh war, durften die anderen Mädchen an einer Challenge teilnehmen. Dafür war ein riesiges Trapez aufgebaut. Die Mädchen durften sich von einem Artisten fangen lassen. Es war interessant zu beobachten, wie die Mädchen mit dieser Situation umgingen. Sie hatten nämlich nur eine Chance. Anna-Lena hatte zwar Angst vor der Höhe, hat aber das Timing eingehalten und das Fangenlassen hat geklappt. Rebecca dagegen hatte nicht das richtige Timing und damit den Artisten, der sie fangen sollte, verpasst. Natürlich war sie enttäuscht. Ich habe das Gefühl, dass Rebecca im Moment etwas verbissen ist und alles perfekt machen will. Blöderweise klappt das genau dann nicht unbedingt. Die unsportliche Aleksandra bekommt am Trapez die Beine nicht über die Stange, um kopfüber zu hängen. Irgendwie hatte ich mir sowas schon gedacht…
Bei Sihe klappt alles wie am Schnürchen und sie war richtig stolz auf sich. Ich habe ihr diesen persönlichen Erfolg so richtig gegönnt. Dass bei Amelie nichts schief geht, war zu erwarten. Sie führt die Aktion perfekt aus und glänzt dabei noch mit Anmut und Eleganz. Ganz klar, wer hier die Sportlerin ist. Die Gewinnerin der Challenge bekam diesmal Schmuck im Wert von 3000 €. Für mich war klar, ich hätte Amelie gewinnen lassen. Sie war einfach die Beste. So haben es schließlich auch die beiden Thomas gesehen.
Mein Fazit: Das Trapez-Ding war ganz nett für zwischendurch. Die Mädchen mussten sich überwinden und auf den Punkt genau funktionieren. Außerdem betonten die beiden Thomas, dass von Kunden immer mehr sportliche Aktionen gefordert werden. Daher finde ich, dass die Challenge ganz sinnvoll war.
Mode-Teaching mit Thomas Rath:
Hier durften die Mädchen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und eigene Modekreationen basteln. Thomas Rath hatte ein paar Koffer voller Jeans und weißer T-Shirts dabei. Dazu gab’s eine Menge an Steinchen, Bändern und Ähnliches, um den Klamotten einen individuellen Stil zu verpassen. Dabei fielen mir vor allem Anna-Lena und Aleksandra auf. Anna-Lena ist Justin Bieber Fan und gestaltete mit Spraydosen ein buntes Fan T-Shirt. Aleksandra dagegen peppte mit Bändern und Strasssteinbändern das weiße übergroße T-Shirt auf und funktionierte es zu einem eleganten Kleid um. Das war in meinen Augen die schönste Kreation überhaupt. Anschließend veranstalteten die Mädchen um den Pool herum eine Modenschau.
Mein Fazit: Diese Aktion hat mir sehr gefallen. Gerade solche kreativen Dinge sprechen mich an und ich hätte am Liebsten selbst mitgemacht. Thomas Rath war mir in dieser Folge und besonders bei dieser Aktion sehr sympathisch. Es war interessant zu sehen, was die Mädchen so kreirten. Da passt es, dass Thomas R. sagte, man könne bei jedem Mädchen den eigenen Stil erkennen. Aleksandra liebt es elegant, Anna-Lena trägt lieber die lässige und sportlichere Variante. Rebecca gab sich mit enger dunkler Jeans und gewickeltem roten Stoff als Oberteil wieder mal sexy.
Fotoshooting mit Bienen:
Diesmal wurden beim Fotoshooting wieder Tiere eingesetzt: Bienen. Anfangs kam es mir so vor, als würde Heidi furchtbar näseln. Ich hatte einfach das Gefühl, sie sollte sich mal die Nase putzen. Ich kann es nämlich überhaupt nicht leiden, wenn man bei Schnupfen zu näseln beginnt. Eine Bekannte von mir macht das exzessiv und ich wollte ihr schon oft unaufgefordert ein Tempo reichen.
Es wird bekannt, dass Aleksandra auf Bienen allergisch reagiert. Dabei kommt heraus, dass die Mädchen zu Beginn wohl einen Bogen ausfüllen müssen und dort sämtliche Allergien etc. anzugeben haben. Das hatte Aleksandra wohl vergessen.
Jedenfalls wurden diesmal Portraitbilder geschossen und die Mädchen trugen kurze hübsche Kleider. Für das Foto wurde ihnen mit Honig getränkter Schmuck umgehängt. Darauf hockten natürlich einige Bienen. Zusätzlich wurden den Mädchen auf die Schultern und auf den Kopf noch einige Bienen gesetzt. Insgesamt emfpand ich die Fotos als sehr edel und glamourös. Aleksandra bekam wegen ihrer Bienenallergie stattdessen Kakerlaken. Sie ist zwar etwas enttäuscht, aber die Entscheidung war goldrichtig. Schließlich will man ja kein Risiko eingehen. Von ihr entsteht dennoch ein wunderhübsches Foto.

Mein Fazit: Das Set gefiel mir sehr gut. Die Mädchen sahen auf den fertigen Bildern wie Bienenköniginnen aus und alle Fotos gefielen mir sehr gut. Einzig Rebeccas Foto fand ich jetzt nicht ganz so super.
Entscheidungstag und Lifewalk:
Die Frisuren beim Lifewalk gefielen mir überhaupt nicht. Gerade den blonden Mädchen wurden goldgelbe Perücken oder Haarteile aufgesetzt, die so überhaupt nicht zur eigentlichen Haarfarbe passten. Besonders Janas Frisur war in meinen Augen die hässlichste.
Beim Lifewalk von Anna-Lena hörte plötzlich die Musik auf zu spielen. Sie kam deshalb durcheinander und stockte beim Laufen. Dennoch war die Jury von ihrer Woche begeistert und sie steht im Halbfinale.
Auch Aleksandra bekam rundum positive Kritik und das in meinen Augen zu Recht. Sie ist ebenfalls in der nächsten Runde dabei. Bei Jana fand die Jury, dass ihre Woche bis auf den Job nicht gut war. Insgesamt bekam sie doch viel Negatives zu hören, was mich überraschte. Trotzdem ist auch sie weiter.
Sihes Makel ist laut Jury ihre Persönlichkeit. Sie könne sich schlecht verkaufen. Da hat die Jury zwar ein bisschen Recht, aber sie jetzt wegen ihrer Persönlichkeit rauszuwerfen, finde ich schon irgendwie vermessen. Schließlich wussten sie das von Anfang an. Dass ein schüchterner Mensch nicht einfach so den Hebel umlegen kann und ganz bestimmt nicht in der kurzen Zeit von GNTM, ist doch klar. Also entweder stört die Persönlichkeit von Anfang an oder man nimmt es hin. So tat sie mir schon ein bisschen leid. Zu hören, dass man den Kunden nicht überzeugen konnte oder dass man irgendetwas schlecht gemacht hat, geht ja noch. Aber gerade die Persönlichkeit so zu kritisieren, das ist schon hart. Natürlich kann ich die Jury verstehen. Von den Mädchen, die noch dabei sind, hätte ich auch Sihe rausgeworfen. Sie konnte schließlich bis zum Schluss keinen einzigen Kunden von sich überzeugen. Das ist doch Grund genug, da muss man dem Mädel doch nicht sagen, dass die eigene Persönlichkeit nicht genügt.
Damit ist Sihe nun raus aus GNTM und nicht unter den Top 5. Bei meinem Bericht zur Folge 9 wurde in den Kommentaren verraten, dass Sihe anscheinend unter den Top 5 ist. Diese Voraussage ist wohl nicht eingetreten. Daran sieht man mal wieder, wie fatal sich die Presse manchmal irren kann *lach*.
Amelie bekam Kritik, wegen ihrem (nicht) hinterlassenem Eindruck beim Fotografen. Trotzdem darf sie in die nächste Runde. Bei Rebecca kritisierte Thomas Hayo, dass sie oft in die engere Auswahl für einen Job kommt und dann nicht überzeugen kann. Die anderen Jurymitglieder sahen Rebecca nicht so negativ und es enstand ein kleiner Disput. Thomas Rath war nach wie vor von ihr begeistert und sagt das auch deutlich. Heidi fand Rebeccas Woche ebenfalls gut und mit zwei Daumen oben ging’s auch für Rebecca in die nächste Runde.
Mein Fazit zur Folge: Der Lifewalk gefiel mir nur mittelmäßig. Die Frisuren waren einfach grausam. Dafür waren die anderen Aktionen genau nach meinem Geschmack. Mein besonderes Highlight war der Gillette Werbespot. Das gefällt mir in jeder Staffel genauso sehr wie das Cosmopolitan Cover Shooting, das am Sonntag ansteht. Dass Sihe gehen musste, war richtig. Die anderen Mädchen sind einfach besser als sie. Wer am Halbfinale rausfliegen wird, kann ich fast nicht sagen. Für mich müssen Amelie und Jana definitiv ins Finale kommen. Aleksandra würde ich den Platz sehr gönnen, ich habe allerdings die Ahnung, dass es eher Rebecca wird. Meine Meinung hat sich seit letzter Woche also nicht geändert. Es bleibt spannend.
Wie hat euch diese Folge gefallen? Was war euer spezielles Highlight? Wer steht im Finale und wer muss vorher gehen? Wie immer freue ich mich auf die Diskussion mit euch.
P.S.: Weil ich nächste Woche am Montag verreisen werde, kann ich das Finale am Donnerstag leider nicht ansehen. Ich komme erst am Freitagabend zurück, sodass ich die Wiederholung um 15:00 Uhr auch verpassen werde. Ich muss also wohl oder übel nächstes Wochenende das Finale im Internet ansehen und kann erst dann meinen Bericht dazu schreiben.
Am Sonntag kann ich das Halbfinale zwar ansehen, habe am Montag aber keine Zeit mehr, einen Bericht zu verfassen. Bisher plane ich, mit meinem Laptop in den Werbepausen einen kleinen Artikel zu schreiben. Der wird natürlich weniger umfangreich als sonst ausfallen. Das ist aber allemal besser als kein Bericht 🙂

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

8 Kommentare

  • Antworten DysfunctionalKid

    Heidi hat genäselt, weil sie – wie die Mädels später auch – einen Pfropfen in der Nase hatte, damit die Bienen nicht reinfliegen.
    Warum schickt Gilette dir Werbefotos? O.o

    Freitag, 3. Juni 2011 um 15:34
  • Antworten ensoñadoras

    Hi!

    Schade, dass du das
    Ich hab dir zwei Awards verliehen 😉

    Liebe Grüße, Feli.

    –> http://ensonadoras.blogspot.com/2011/06/awards.html

    Freitag, 3. Juni 2011 um 15:34
  • Antworten ensoñadoras

    Tut mir Leid, mei Internet war bis grade eben tot :'D
    Ich wollte schreiben: Schade, dass du das Finale nicht sehen kannst 😉
    Aber immerhin die Wiederholung im Internet. 🙂

    Freitag, 3. Juni 2011 um 20:28
  • Antworten Michelle

    Na hoppala! 😀
    Es gab auch 2 Versionen, ich habe gelesen, dass Sihe in den Top 5 wäre und meine Mama hat auf Yahoo gelesen, dass Anna-Lena in den Top 5 wäre. Dass Anna-Lena in den Top 5ist, wäre eigentlich glaubwürdiger gewesen, aber ich habe im Inneren gehofft, dass es Sihe ist. 🙂

    Mal wieder ein toller Bericht! Ich hoffe du schreibst auch einen für die nächsten zwei letzten Episoden! 🙂

    Freitag, 3. Juni 2011 um 20:32
  • Antworten MrsPetruschka

    Da ich die letzte GNTM Folge mal so richtig geguckt habe und nicht nur nebenbei, habe ich mir auch deine Zusammenfassung komplett durchgelesen. Da machst du dir ja ordentlich Mühe damit, gefällt mir gut. 🙂

    Ich fand das Shooting mit den Bienen schon grenzwertig. Mal abgesehen von einer Allergie, sind Stichwunden und Schwellungen sicher kein Spaß. Das wäre mir zu riskant gewesen. Obwohl ich zugeben muss, dass die Fotos davon schon gut ausgesehen haben.

    Menschlich abstoßend fand ich die Kritik an der Persönlichkeit von Sihe! Wie kann man einen Menschen derart entwürdigend behandeln. Damit hat sich die Klum als Person ansich bei mir total disqualifiziert.

    Mir gefallen Aleksandra und Amelie am besten.

    LG Petra

    Freitag, 3. Juni 2011 um 23:24
  • Antworten Leni

    @ DysfunctionalKid: Das könnte natürlich eine Erklärung sein 🙂 Warum Gilette mir Bilder schickt, weiß ich nicht. Angefordert hatte ich nichts. Aber ich fand es eine ganz gute Gelegenheit, hier mal ein paar Bilder einzufügen. Ich bin damit sonst immer etwas vorsichtig wegen Urheberrechten etc.

    @ Feli: Danke für die Awards 🙂 Ich gucke gleich mal bei dir vorbei.
    Die letzten Male fand ich das Finale immer ziemlich langatmig und nicht sehr prickelnd. Deshalb passt es schon, dass ich es mir im Internet mit weniger Werbung ansehe 🙂 Nur einen Bericht werde ich wohl erst später verfassen können. Aber er kommt 😉

    @ Michelle: Hehe, so konsequent ehrlich sind die Medien 😀
    Die letzten Beiden Berichte werden schon kommen. Der Bericht von morgen Abend wird lediglich kürzer ausfallen. Und der Bericht übers Finale wird ein bisschen dauern. Vielleicht am Sonntag nach dem Finale. Ich schätze mal, dass ich übers Finale viel zu schreiben habe. Also keine Angst, die Berichte kommen schon.

    @ Petra: Danke fürs Kompliment 😀
    Ja, Bienenstiche sind nicht gerade spaßig. Ich denke aber, dass die Bienen vorher ordentlich mit Rauch betäubt wurden, so wenig wie sie rumgeflogen sind. Außerdem stechen Bienen seltener als zB Wespen. Bienen verlieren ihren Stachel und sterben dann. Deshalb überlegen sie es sich gut, ob sie stechen oder nicht. Wespen stechen öfter mal aus Willkür, weil sie ihren Stachel wieder rausziehen und weiterleben können. Bei mir in der Familie sind ein paar Imker. Womöglich habe ich deswegen ein recht positives Verhältnis zu Bienen.

    Ja, die Kritik an Sihe hat mir auch missfallen. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich es akzeptabler gefunden hätte, sie darauf zu stoßen, dass sie noch nie einen Job hatte und eben nur ein Mädchen GNTM werden kann. Aber zu sagen, es liegt an ihrer Persönlichkeit… Warum haben sie sie dann so weit kommen lassen? Wenn wir uns alle nackt ausziehen und unser Hab und Gut weggeben, was haben wir dann noch? Unsere Persönlichkeit und sonst nichts. Daher ist eine solche Kritik härter als alles andere. Schon schade…

    Ich drücke die Daumen, dass Aleksandra ins Finale kommt. Wenn Amelie nicht im Finale steht, dann weiß ich auch nicht. Sie ist bisher die Beste und überzeugt mit kontinuierlich guten Leistungen.

    Samstag, 4. Juni 2011 um 11:29
  • Antworten Estrella

    Auf den letzten Drücker am Sonntag vor dem Halbfinale hab ich etappenweise und mit viel Geduld bei technischen Hängern die Folge im Internet nachgeschaut.

    Insegsamt eine recht unterhaltsame Folge, in der viel geboten wurde.
    Das Synchronschwimmen war mal wieder etwas ganz anderes und hat mir gut gefallen. Ich als Wasserratte hätte gerne mit den Mädchen getauscht und wäre selbst in den Pool gesprungen 😉
    Dass Jana den Job bekommen hat fand ich richtig, wobei auch Aleksandra die Aufgabe gut gemeistert hat und Jana nur wenig nachstand.
    Den Dreh zum Werbespot hat Jana dann doch klasse hinbekommen. Sie hat super ausgesehen und mit ihrer natürlichen Art schön gespielt.Auch die Geschichte, die dahintersteckt gefällt mir gut.
    Super, dass du Werbebilder bekommen hast und hier verwenden darfst! Ist mir sofort aufgefallen und ich finde die Bilder wirklich sehr gelungen!

    Die Challenge am Trapez war eine nette Sache und spektakulär mitanzusehen bzw. mitzufiebern. Dabei hat mich wirklich überrascht, dass es drei Mädchen auf Anhieb gelungen ist. Amelie hat das natürlich wieder ganz professionell gemeistert und verdient gewonnen. Endlich mehr Challenges mit Gewinner und Preis, yeah!
    Auch das Mode-Teaching mit Thomas Rath stellte eine interessante Abwechslung dar und zeigte, wie kreativ die Mädchen sind. Die Umgestaltung der Kleidungsstücke und die anschließende Modenschau waren schöne Augenblicke in der Folge, in denen es nicht langweilig wurde. Gewundert hat mich, wie gut die Klamotten letztendlich aussahen. Thomas Rath war sehr sympathisch und man konnte wirklich den Stil der einzelnen Mädchen erkennen. Aufgefallen ist mir das aber erst, nachdem er es gesagt hat: Zustimmeffekt.

    Die Bilder vom Fotoshooting haben mir sehr gut gefallen. Die Mädchen sahen allesamt super aus, die Fotos waren sehr edel und glamourös.

    Der Lifewalk war nichts besonderes und daher für mich unspektakulär. Er hat mich fast etwas gelangweilt. Dass Sihe gehen musste war uns ja fast allen klar, sie ist einfach kein Topmodel. Die fünf verbliebenen Mädchen haben mMn nun alle das Zeug, Topmodel zu werden. Im Gegensatz zu vorherigen Staffeln ist keine dabei, die ich persönlich nicht hübsch oder nicht geeignet finde, das allein ist schon sehr beachtlich.
    Wie Sihe rausgeworfen wurde fand ich ebenfalls nicht als die feine englische Art. Klar, sie ist schüchtern und konnte kaum aus sich rauskommen, aber man hätte einfach sagen können, dass sie im Vergleich zu den anderen ein Quäntchen schlechter ist und durch ihr fehlendes Selbstbewusstsein einfach bis zum Ende nicht so ganz von sich überzeugen konnte.

    Die Folge an sich war gespickt von interessanten Aktionen, die bis auf den Lifewalk keine Langeweile zuließen.

    Weiter zum Halbfinale 😉

    Mittwoch, 8. Juni 2011 um 11:27
  • Antworten Leni

    @ Estrella: Dem lässt sich nicht viel hinzufügen 😀 Es macht doch immer wieder Spaß, deine Kommentare zu lesen 🙂

    Dass ich endlich mal Bilder für meine Berichte hatte, freute mich natürlich sehr. Schließlich sind die Berichte sonst sehr textlastig.

    Jetzt mache ich mich an die Kommentare zum Halbfinalbericht 😀

    Montag, 13. Juni 2011 um 9:08
  • Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere