Follow:
Nageldesign

Nageldesign: twin-nails mit frischlackiert

Nageldesign mit Zahnseide

Mit Steffi von frischlackiert hatte ich mich vor einiger Zeit zu „twin-nails“ verabredet. Ich schickte ihr ein paar Zahnseidesticks und forderte sie auf, die Sticks als Hilfsmittel für ein Nageldesign zu benutzen. Für mich selbst war es ebenfalls eine neue Erfahrung.

Die einzige Vorgabe war also, diese Zahnseidesticks zu benutzen. Daher finde ich es richtig toll, dass so unterschiedliche Ergebnisse herausgekommen sind. Ich wollte unbedingt meine neuen neon Nagellacke von Misslyn benutzen. Die sind so knallig bunt wie Textmarker.

Nageldesign mit Zahnseide
Nageldesign mit Zahnseide

So habe ich es gemacht:
1x Unterlack (Essie – millionails).
1x weißen Nagellack als Basis für die Neonfarben (P2 Color Victim – 337 so innocent).
Den kleinen Finger und den Zeigefinger mit pinkfarbenem Neonnagellack lackieren (Misslyn – fluorescent paint). Die weiße Basis lässt den Neonlack richtig strahlen. Ich lackiere zwei Schichten ‚fluorescent paint‘.
Auf die Zahnseide trage ich Nagellack auf und betupfe damit die Nägel. Hier benutze ich wieder den pinken ‚fluorescent paint‘ und zwei weitere Nagellacke aus der „neon matte“ Limited Edition von Misslyn, nämlich ‚volcanic‘ (orange) und ‚lightning stroke‘ (gelb).
Dieser Schritt dauert etwas, da auf die Zahnseide nicht sehr viel Nagellack passt. Pinselt man nämlich zu viel Lack auf die Zahnseide, sieht man auf den Nägeln die Fadenstruktur nicht mehr. Daher muss ich hier geduldig sein und das Design langsam aufbauen. Für jede Farbe verwende ich ein Stick.
Die neonfarbenen Nagellacke trocknen mit mattem Finish. Für bessere Haltbarkeit und Glanz lackiere ich am Ende daher Überlack (Glisten & Glow – HK Girl Topcoat).
Nageldesign mit Zahnseide
Misslyn - neon matte Limited Edition
Ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass ich mir die Sticks vor langer Zeit nur für Nageldesigns gekauft habe. Für meine Zahnhygiene verwende ich ganz normale Zahnseide. Da finde ich die Sticks im täglichen Gebrauch ein wenig hinderlich und auch ziemlich ressourcenverschwendend. Sowas passiert eben, wenn man als Nagellackbloggerin auf der Suche nach neuen Ideen durch die Drogerie schlendert. Ich muss ehrlich zugeben, dass das Zahnhygieneregal so einige interessante Hilfsmittel bereit hält. Ich denke da gerade an Interdentalbürstchen…

Nageldesign mit Zahnseide
Nageldesign mit Zahnseide

Mir gefallen diese knallbunten Nagellacke richtig gut. Richtig lackiert habe ich ja nur den pinken ‚fluorescent paint‘. Der knallt extrem, wie pinkfarbener Textmarker. Wichtig ist hier nur, eine Schicht weißen Nagellack als Basis zu lackieren. Ich freue mich schon auf die anderen Nagellacke. Die „neon matte“ Limited Edition ist zwar aktuell, aber die Nagellacke scheinen beliebt und schnell vergriffen zu sein. Ich habe mir noch die vierte Farbe, ein neongrün namens ‚illuminating power‘ gekauft. Ein Fläschchen kostet 4,95 Euro.

Nageldesign mit Zahnseide
Nageldesign mit Zahnseide
Nageldesign mit ZahnseideNageldesign mit Zahnseide

An dieser Stelle schicke ich euch zu Steffi rüber. Denn sie hat ein ganz tolles Nageldesign mit blauen Farben gemacht. Ich kenne bisher nur ihr Endergebnis bin aber ganz gespannt auf ihre Erfahrungen mit den Zahnseidesticks. Hinter dem Link kommt ihr zu Steffis Zahnseide-Nageldesign.

Nageldesign mit Zahnseide

Zuletzt aktualisiert am

07.08.2016

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

7 Kommentare

  • Antworten frisch lackiert

    Wow, die Neons knallen aber mal! Richtig cool deine Farbkombi. Auch, dass du die Farben nicht so krass vermischt hast wie ich, finde ich ganz interessant – das gleiche Hilfsmittel aber total verschiedene Ergebnisse. Hat Spaß gemacht 🙂 Liebste Grüße, Steffi

    Sonntag, 7. August 2016 um 11:28
    • Antworten naileni

      Das finde ich ebenfalls total cool. So verschiedene Ergebnisse 🙂 Das finde ich wesentlich spannender als "normale" twin-nails.

      Sonntag, 7. August 2016 um 11:34
  • Antworten Jenny

    Interessanter Effekt! Wie bist du denn auf die Idee gekommen?

    Sonntag, 7. August 2016 um 21:02
    • Antworten naileni

      Wie oben geschrieben bin ich in der Drogerie beim stöbern auf die Idee gekommen. Guck mal hier, Andrea von aufgepinselt.de hat schon mal normale Meterware für ein Nageldesign benutzt:

      http://www.aufgepinselt.de/deutschlandflagge-mit-zahnseide/

      Mit den Sticks ist das Tupfen recht einfach handzuhaben, weil der Faden fest gespannt ist.

      Montag, 8. August 2016 um 15:30
  • Antworten Katja von Schminktussis Welt

    Sieht total cool aus. Habe solche Sticks auch noch hier. Muss ich auch mal ausprobieren.

    Montag, 8. August 2016 um 7:57
    • Antworten naileni

      Unbedingt 😉 Man kann nämlich echt hübsche Effekte erzielen.

      Montag, 8. August 2016 um 15:31
  • Antworten Ida

    Das Ergebnis ist echt sehr cool geworden. 🙂

    Samstag, 13. August 2016 um 17:01
  • Schreibe einen Kommentar