Follow:
Nageldesign

Nageldesign: dry marble

zum Artikel: nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Anfang des Jahres, genauer gesagt an Heilige Drei Könige, trafen Andrea von aufgepinselt.de und ich uns, um neue Nageldesigns für unsere ’nails reloaded meets aufgepinselt‘ Reihe zu kreieren. In der Zwischenzeit konnte Andrea nicht bloggen und deshalb haben wir unsere Artikel auf Eis gelegt. Aber jetzt ist Andrea wieder am Start und wir können endlich unsere Resultate zeigen. Wir haben wieder einmal eine neue Nageldesign-Technik ausprobiert: dry marble.

nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble
Im Gegensatz zu water marble wird hier nicht im Wasser marmoriert, sondern direkt auf dem Nagel. Gestärkt mit Zimtschnecken machten wir uns auf die Suche nach passenden Farben. Mit meinem Stiftehalter, in dem alle meine Nagelsticks stecken, habe ich den perfekten Überblick über meine Sammlung. Ich kann direkt nach passenden Farben suchen, diese vergleichen und weiß sofort, um welche Lacke es sich handelt. Falls ihr mehr darüber erfahren wollt, könnt ihr alle wissenswerten Infos im Artikel über meine Nagelstick-Sammlung nachlesen.
nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Auf Klarsichthüllen probieren wir unsere Ideen und Farbkombinationen aus bevor es dann mit den Nägeln losgeht. Ich entschied mich für eine dunkelgraue Basisfarbe (OPI – Dark Side of the Mood). Das bildet die perfekte neutrale Basis für die leuchtenden Farben von China Glaze aus der „Electric Nights“ Kollektion von Sommer 2015. Ich besitze das Mini-Set der Kollektion, genannt ‚baby beats‘ und bestehend aus sechs verschiedenen Nagellacken.

nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble
nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Lackiert habe ich zuerst eine Schicht Unterlack (Essie – millionails). Dann folgt eine erste Schicht des dunkelgrauen Nagellacks. ‚Dark Side of the Mood‘ ist aus dem Mini Set der 50 Shades of Grey Kollektion von OPI von Januar/Februar 2015. Diese Schicht lasse ich gut trocknen.
Die zweite Schicht lackiere ich etwas großzügiger und arbeite Nagel für Nagel, da der Nagellack fürs Marbeln noch feucht sein muss. Ich tropfe von den drei bunten Lacken jeweils einen Tropfen in den feuchten grauen Nagellack. Die Spitze eines Zahnstochers ziehe ich einmal von oben nach unten durch den Nagellack. Dann ziehe ich bei jedem Tropfen von außen nach innen eine Linie. Es nimmt dann ein bisschen dunkelgrauen Nagellack in die Mitte des bunten Tropfens, sodass dieses Muster entsteht.

nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble
nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Die Nagellacke, mit denen ich die Tropfen setze, sollten dünnflüssig sein. Ansonsten wird alles schnell zäh und die Muster lassen sich nur schwer einzeichnen. Die knalligen China Glaze Minis eignen sich hier perfekt und decken auf dem dunkelgrauen Nagellack sogar ziemlich gut.
Diese Farben habe ich verwendet:
China Glaze – Treble Maker (grün)
China Glaze – DJ Blue My Mind (blau)
China Glaze – Daisy Know My Name? (gelb)

nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble
nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Zum Schluss muss alles gut trocknen bevor ich das Design für eine glatte Oberfläche, Glanz und Haltbarkeit mit Überlack versiegele. Ich verwende hier meinen Glisten & Glow – HK Girl Topcoat, der sich perfekt für Nageldesigns eignet. Wenn alles gut durchgetrocknet ist, verwischt auch nichts.
Andrea hat für ihr Design im Kreis gemarbelt und sich für eine komplett andere Farbkombination entschieden. Schaut am besten direkt bei Andrea vorbei und lest ihren Artikel über die dry marble nails.

nails reloaded meets aufgepinselt - dry marble

Zuletzt aktualisiert am

27.03.2016

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

6 Kommentare

  • Antworten FiosWelt

    Dein Design gefällt mir richtig gut!

    Sonntag, 27. März 2016 um 8:13
    • Antworten naileni

      Das freut mich, liebe Fio 🙂

      Sonntag, 27. März 2016 um 10:32
  • Antworten Bonny

    Deine Farbkombi gefällt mir sehr – vor allem ist dein Design erstaunlich "sauber" geworden. Klasse 🙂

    Sonntag, 27. März 2016 um 9:08
    • Antworten naileni

      Freut mich sehr, dass es dir gefällt 🙂

      Sonntag, 27. März 2016 um 10:31
  • Antworten Diorella

    Die grün-blaue Kombination finde ich suuuper gelungen, sieht ja fast wie rauf geklebt aus, toll! 🙂

    Liebe Grüße,
    Diorella

    Sonntag, 27. März 2016 um 22:12
    • Antworten naileni

      Dankeschön 🙂 Ich bin total begeistert von der Technik.

      Mittwoch, 30. März 2016 um 19:49

    Schreibe einen Kommentar