Follow:
Sonstiges

[Preview] 50’s Girls Reloaded von essence

Ab Juli wirft essence wieder eine neue Limited Edition auf den Markt. Sie heißt „50’s Girls Reloaded“. Das Design und die Produkte sind insgesamt schön stimmig. Am allerbesten gefallen mir die Verpackungen. Speziell die Nagellackfläschchen sind richtig schick.
Hier sind die enthaltenen Produkte im Einzelnen:

Nagellack, je 1,79 €:

Die Nagellacke kommen in – wie ich finde – recht gewöhnlichen Farben daher. Der hellblaue (taubenblaue) Lack ganz rechts und der champagnerfarbene daneben scheinen Schimmerpartikel zu enthalten. Mir persönlich gefallen diese Beiden am Besten. Mit Blau und Rot kann ich wenig anfangen. Obwohl der rote Lack so richtig typisch 50er ist. Der Lack ganz links wird weiß sein. Es könnte auch transparent darstellen. Wobei das komisch wäre – ein transparenter limitierter Lack wäre ungewöhnlich.

Lidschattenduo, je 2,49 €:

Jedes Lidschattenduo enthält irgendeinen blauen Farbton. Leider wirken die Pressefotos recht künstlich und so kann ich mir kaum vorstellen, wie die Lidschatten in Natura aussehen werden. Laut Pressetext ist die Textur „cremig“.

Lidschattenpinsel im Täschchen 1,59 €:

Auch wenn es auf meinem Foto anders anmuten könnte, im Täschchen ist nur ein Pinsel enthalten. Der Pinsel sieht insgesamt recht solide aus. Da ich meine Pinsel mit dem Stil in eine Vase mit Sand stecke, ist dieses Exemplar wohl nichts für mich. Zumindest nicht, wenn ich es zuhause verwende. Gerade auf Reisen wäre ein solcher Doppelpinsel vorteilhaft und das Täschchen geschickt. Meine Pinsel reisen nämlich nur eingewickelt in Kosmetiktüchern mit einem Haargummi drum. Da wäre so ein Täschchen schon praktischer *grübel*.

Kajalstift, je 0,99 €:

Auch hier herrscht getreu dem Marinemotto der blaue Farbton vor. Besonders schön ist, dass der eine Nagellack nicht der einzige champagnerfarbene Farbton der LE ist: Es gibt einen ähnlichen Kajalstift. Wie es aussieht ist der obere und der untere Kajalstift mit Schimmerpartikeln versetzt.

Lippenstift, je 1,99 €:

Selbstverständlich darf in dieser LE ein klassisch roter Lippenstift nicht fehlen. Die Textur soll laut Pressetext „cremig und sehr deckend“ sein. Die Verpackung in weiß ist schön schlicht. Mich erinnert sie an eine Patronenhülse…

Transparentes loses Puder 2,99 €:

Der transparente lose Puder ist „für alle Hauttypen geeignet und sorgt für einen strahlenden und gleichzeitig mattierten Teint“ (Zitat: Pressetext). Gerade im Sommer wenn die Haut ständig nachdunkelt, kann es nützlich sein, einen transparenten Puder zu verwenden. Bei mir zum Beispiel gibt es ein Sommer- und ein Winterpuder. Mit transparentem Puder habe ich keine Erfahrungswerte.
Mein Fazit:  Das Konzept dieser Limited Edition gefällt mir gut und ist farblich und verpackungstechnisch schön umgesetzt. Leider sind die Farben für mich persönlich nicht wirklich was. Blau trage ich nicht und steht mir auch nicht. Einzig der champagnerfarbene Nagellack mit den Schimmerpartikeln werde ich mir näher ansehen. Oh, fast hätte ich es vergessen: Den Doppelpinsel im Täschchen schaue ich mir näher an.
Wie findet ihr diese LE? Ist etwas dabei für euch? Habt ihr auch verschiedene Pudernuancen für Sommer und Winter?

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

2 Kommentare

  • Antworten Glittermuffin

    Sieht für mich aus wie ein Klon der letzten p2 Kollektion, aus der mich schon nichts angesprochen hat… Die Kajalstifte seh ich mir vielleicht nochmal an, den Lippenstift auch, wenn er mit der Farbe auf dem Pressebild übereinstimmt (pinklastiges rot). Falls es einfach nur knallrot ist, werd ich passen. Haut mich jedenfalls nicht so vom Hocker :/ Wo ist die Kreativität?

    PS.: Ich finds übrigens toll, dass du die LEs hier immer vorstellst. Da mach ich vorher schon Schlachtpläne und kauf nicht so kopflos ein ;D

    Mittwoch, 1. Juni 2011 um 19:15
  • Antworten Leni

    @ Glittermuffin: Da hast du recht. Die P2 LE hatte ich völlig vergessen. P2 verschickt irgendwie kaum noch Promotionemails. Und die Bilder und Infos selbst zusammensuchen möchte ich nicht. Wenn ich schon Werbung mache, dann aber bitte mit zugeschickten Bildern und Infos.
    Aber wieder zum Thema zurück: Wenn ich mir das Rot des Lippenstiftes nochmal genauer ansehe, finde ich dass du Recht hast. Es geht wirklich etwas ins Pinkstichige.

    P.S.: Es freut mich, dass dir die Berichte gefallen und nützlich sind. Wenn die Firmen ihre Pressemails rumschicken, ist danach in der Bloggerwelt alles voll von LE-Berichten. Deshalb hatte ich mich erst sehr spät entschieden, über die LEs überhaupt zu berichten. Ich dachte, wenns eh überall zu lesen ist, nervt es meine Leser vielleicht. Aber entgegen aller Vermutungen scheinen die Berichte gut anzukommen und jetzt habe ich ein positives Feedback schwarz auf weiß 😀 Dankeschön 😀

    Mittwoch, 1. Juni 2011 um 19:20
  • Schreibe einen Kommentar