Follow:
Sonstiges

[Preview] meet_me@holografics.com von essence

Ab Mitte Mai wird die „meet_me@holografics.com“ Limited Edition von essence in die Läden einziehen. Die Farben sind durchweg frühlingshaft frisch und es gibt viel Glitzer, Glimmer und Glamour.

Folgende Produkte sind Teil dieser außergewöhnlichen Limited Edition, die mehr als nur einen Blick wert ist:

Nagellacke, je 1,79 €:

Die Nagellacke sehen durchweg nach changierenden Farben aus. Bei Auto-Lacken kenne ich diese Art unter der Bezeichnung „Flip-Flop-Lack“. Laut Pressetext sollen die Nagellacke mit „holografischen Effekten“ ausgestattet sein. Darunter verstehe ich allerdings nicht den abgebildeten Farbwechsel. Aber holografisch hin oder her, die Effekte sehen toll aus. Den Lack ganz links, den in der Mitte und den Lack ganz rechts werde ich mir im Laden näher angucken. Bislang gibt es einen solchen Effektlack von essence bei den Color&Go-Nagellacken. Der geht allerdings von Lila in Matschgrau, sodass mir diese Farbchangierungen hier eher zusagen.

Lidschatten, je 2,29 €:

„Sanft legt sich die luftig-leichte, pudrige Textur des cream to powder eyeshadows auf das Lid und reflektiert das Licht der Sonnenstrahlen in irisierenden Facetten.“ (Zitat Pressetext). Welche Konsistenz die Lidschatten nun haben, ist mir irgendwie unklar. Es liegt nahe, dass sie cremig sind und beim Auftragen pudrig werden.

Eyeliner, je 1,79 €:

Bei den Eyelinern fehlt mir irgendwie die Farbauswahl. Wie extrem weiß der helle Eyeliner wirklich ist, ist unklar. Ich hoffe jedenfalls, dass er eher durchsichtiger mit vielen Glitzerpartikeln ist. Einen weißen Balken auf dem Lid kann ich mir nämlich weniger gut vorstellen.

Lipgloss, je 1,79 €:

Die Lipglosse scheinen ebenfalls diesen changierenden Effekt haben. Inwiefern das auf den Lippen später rüberkommt, weiß ich nicht. Der Pressetext sagt zu den Lipglossen folgendes: „Be sexy, be cool – das Licht bestimmt den Effekt! Die holografisch schimmernden Lipglosse sind immer für eine Überraschung gut. Denn je nach Lichteinfall lassen sie die Lippen in brillantem Glanz und Leuchtkraft erstrahlen.“

Körperöl, 3,99 € und Armband, 1,99 €:

Das Körperöl verleiht der Haut laut Pressetext „mit seinem zarten Duft einen sanften Schimmer“. Da es sich um ein Öl handelt, erwarte ich, dass es fettet.
Das Armband trifft meinen persönlichen Geschmack nicht. Aber wahrscheinlich ist die Zielgruppe etwa 10 Jahre jünger als ich es bin. Inwiefern solch ein Armband bei den heutigen Teenies Gefallen findet, weiß ich nicht zu beurteilen.
Mein Fazit: Bei dieser Limited Edition sind in meinen Augen die Nagellacke ein Highlight. Solch changierende Farbtöne sind bis vor kurzem überhaupt nicht im Drogeriesegment erhältlich gewesen. Mit den Nagellacken dieser LE kommen einige Farbnuancen hinzu. Allerdings finde ich die Bezeichnung „holografisch“ etwas fehlinterpretiert. Auf dem Blog von JustMe habe ich einen Artikel zu einem holografischen China Glaze Nagellack gefunden. Der Effekt auf ihren Bildern ist für mich holografisch. Die limitierten Lacke von essence werden wahrscheinlich lediglich changierend sein, wobei mir dieser Effekt ebenfalls sehr gefällt.
Ansonsten gibt es jetzt nichts, was mich in dieser LE extrem anspringt.
Wie gefällt euch diese Limited Edition? Was versteht ihr unter einem holografischen Effekt? Wie sehr seid ihr an den Nagellacken interessiert oder mögt ihr solche Effekte vielleicht überhaupt nicht?

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

4 Kommentare

  • Antworten MyOne

    Wenn du gucken willst, den Gloss hatte ich von pinkmelon zum testen bekommen:
    http://myfrosch.blogspot.com/2011/04/review-essence-lipgloss-violett-aus-der.html

    Samstag, 7. Mai 2011 um 15:17
  • Antworten Bonny

    Du hast recht: Holo ist sicher was anderes. Aber selbst wenn die Lacke "nur" changierend sind: Die Nagellacke werden auf jeden Fall genauer angeschaut.

    Samstag, 7. Mai 2011 um 15:28
  • Antworten nicca

    Also ich finde die LE ein bisschen langweilig, da ist nicht wirklich was für mich dabei. Und den Effekt mag ich nicht :/
    glg, nicca von kosmeticca.blogspot.com

    Samstag, 7. Mai 2011 um 16:18
  • Antworten Leni

    @ MyOne: Danke für den Link. Der Gloss ist doch ein bisschen seltsam. Auf den Lippen kann man selbst kaum erkennen, ob er nun bläulich ist oder nicht.

    @ Bonny: Ja, so sehe ich das auch. Die Lacke sehen jedenfalls sehr interessant aus, egal wie man den Effekt bezeichnen mag.

    @ nicca: Das ist Geschmacksache. Manche mögen's, manche nicht. Ist ja nicht die einzige LE im Mai und Geld ist auch gespart 😉

    Sonntag, 8. Mai 2011 um 12:21
  • Schreibe einen Kommentar