Follow:
Sonstiges

GNTM vom 21.04.2011 – meine Meinung

Auch wenn der Bericht diese Woche ein bisschen später kommt als üblich, habe ich natürlich am Donnerstag wieder Germanys Next Topmodel angesehen. Danach ging’s für mich direkt ins Bett und am nächsten Morgen sind wir weggefahren, sodass ich über Ostern nicht zuhause war. 
Schließlich sitze ich ja nicht pausenlos vor meinem Blog, der noch immer mein Hobby ist. Man darf nicht vergessen, dass auch Blogger ein Leben nicht vorm PC haben *zwinker*. 
Ich habe das Gefühl, dass das oft vergessen wird. Mir ist das auch schon  beim Publikum von anderen Bloggerinnen aufgefallen, wenn sie mal eine kurze Pause einlegten.
Nun aber zurück zum Donnerstag Abend. Bei mir gab’s am Donnerstag die ersten Erdbeeren dieses Jahr. Ich mag sie natürlich auch pur, aber mit einem Klecks Sahne schmecken sie wunderbar.
Die Folge am Donnerstag war Nummer 8 und stand ganz unter dem Motto: „Halbzeit“. Auch wenn die Jury „Konkurrenzkampf“ bevorzugt, finde ich, dass „Halbzeit“ öfter erwähnt wurde. Das bedeutet dass es noch 8 Folgen inklusive Finale gibt? 
Das Casting für Garnier Fructis Purer Glanz Shampoo:
Gleich zu Beginn stand ein Casting auf dem Programm. In der Überschrift ist schon genannt, für welches Produkt ein Mädchen gesucht wurde. Selbstverständlich liegt hier der Fokus auf den Haaren. Erst da ist mir so recht aufgefallen, was für tolle Haare manche Mädchen hatten. Die Mädchen mussten sich im Windkanal zur Vorauswahl mit ihren Haaren positiv präsentieren. 
Besonders aufgefallen ist mir natürlich Amelie. Sie hat eine gleichmäßige Haarstruktur und dicke laaaange Haare. Ebenso fand ich, dass Joana ein typisches Fructis-Gesicht hat und die passenden Haare dazu. Ich konnte mir ihren hellen Typ gut zu diesen grünen Shampooflaschen vorstellen. Jana hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Sie sah wirklich richtig toll aus und auch ihre Haare sind wunderschön.
Rebecca hat mir irgendwie nicht so sehr gefallen. Ihre Haare waren eher zerzaust und strohig. Bei Anna-Lena flogen die Extensions nicht, weil sie zu schwer sind. Das wusste ich bislang auch noch nicht.
Leider sind die wirklich schönen Haaren in dieser Staffel alle blond. So richtig wunderschöne braune Haare sind irgendwie nicht dabei. Oh Moment, Jil hätte ich fast vergessen. Sie hat schöne braune Haare, ist mir beim Casting aber leider nicht aufgefallen. Sihe hätte mit ihrer alten Frisur bei diesem Casting vielleicht auch gute Chancen gehabt. Sie hatte so unglaublich tolle glänzende und gesunde Locken – und in schwarz… Aber mit diesen kurzen hellgrau-bisschen-blond Haaren geht natürlich nichts.
In die weitere Vorauswahl haben es schließlich drei Mädchen geschafft: Amelie, Jana und Rebecca.
Als nächstes musste jedes Mädchen in einem sog. Parabelflug mit der Schwerelosigkeit klarkommen und die Leute von Garnier überzeugen. Amelie fand ich spitze. Sie hatte ihre Haare gut im Griff, konnte mit ihrer Körperspannung tolle Posen hinlegen und hatte immer ein schönes entspanntes Gesicht. Rebeccas Haare haben mir nicht gefallen. Sie sind eher in Büscheln geflogen und sahen nicht wirklich zart und geschmeidig aus, wie man das bei einer Shampoowerbung erwartet. Jana hatte ebenfalls schöne fliegende Haare. Allerdings fand ich ihre Posen nicht ganz so gut und vielseitig.
Amelie, die mir auch am Besten gefallen hat, gewinnt die Vorauswahl und hat den Job in der Tasche.
Mein Fazit: Amelie hat verdient gewonnen. Allerdings fand ich es super, dass Jana so weit gekommen ist. Ich fand sie ebenfalls ziemlich toll. Sie hatte nur eine starke Konkurrentin.
Insgesamt mag ich solche Castings sehr gerne und auch hier kam ich voll auf meine Kosten.
Das Garnier Shooting:
Hier ist mir wieder aufgefallen, wie stark Amelie verändert werden kann. Beim Shooting und auch bei den fertigen Fotos habe ich sie kaum erkannt. Das Shooting ging so schnell, dass ich mich nicht mehr erinnere, was genau Amelie eigentlich machen musste. Sie saß auf einem Stuhl und ein bisschen Wind wehte ihr durch die eine Haarhälfte. Die andere war in einem großen Ballon auftoupiert und fest wie Stein. Da sieht man mal wieder, wie realistisch Shampoowerbungen sind. Da fällt mir direkt Mascarawerbung ein. Die ist auch immer so fern ab jeder Realität.
Von Amelies Garnier Shooting weiß ich auf jeden Fall noch, dass der Kunde mal wieder begeistert von ihr war. Insgesamt war das Shooting leider sehr schnell vorbei.

Rollschuhlaufen mit Jorge:
Natürlich versteckte sich dahinter ein Catwalktraining. Es wurden wieder die üblichen „Problemfälle“ gezeigt. Paulina läuft anscheinend wie eine Dampflokomotive, also zu schnell. Sarah wie ein Roboter, wegen ihren ruckhaften Bewegungen. Marie-Luise wie ein Körperklaus. Das Wort stammt von ihr selbst und sie hat ihren Körper leider nicht so gut unter Kontrolle. Bei Paulina wurde wieder extrem vorgespult, sodass ich wieder nicht beurteilen kann, ob sie wirklich zu schnell läuft. Verdammt, das geht mir mittlerweile wirklich auf den Zeiger!
Wenigstens wurde diesmal mit den Mädchen richtig trainiert und nicht nur eine alberne Show abgezogen. 
Casting für 6 Mädchen:
Um eine Vorauswahl für ein Casting auszuwählen, veranstaltete Thomas Rath einen Motivationsstreit. Immer zwei Mädchen im Doppelpack sollten gegeneinander antreten und eine davon sollte die Möglichkeit bekommen, an einem Casting teilzunehmen. Dabei fiel mir Lisa mit ihrer Schüchternheit auf. Ihre Persönlichkeit wurde bislang noch nicht wirklich gezeigt. Sihe ist ebenfalls unglaublich zurückhaltend. Mir war das schon zu viel. Sie weiß nicht so richtig, was sie sagen soll und wirkt zerbrechlich.
Diese Mädchen dürfen weiter: Joana, Paulina, Isabel, Aleksandra, Florence, Anna-Lena, Marie-Luise. Das sind am Ende sieben Stück. Allerdings durften aus dem Doppelpack Aleksandra/Florence beide zum Casting.
Der Kunde ist irgendein Business-Designer, dessen Klamotten recht edel sind. Die Mädchen mussten zusammen mit einem Männermodel posieren und den Kunden überzeugen. Marie-Luise wusste nicht so richtig, was sie mit dem Kerl machen soll. Ich finde, die Jury gibt ihr wirklich viele Chancen. Wenn sie die immer recht nutzlos verstreichen lässt, dann wird bald Schluss mit ihr sein. Ich denke nämlich mittlerweile, dass ihre Chancen von anderen Mädchen besser genutzt werden könnten.
Schließlich gewinnt Joana das Casting und Anna-Lena gönnt es ihr sogar. In diesem Moment war sie mir richtig sympathisch.
Shooting am Strand von Malibu:
Auch dieses Shooting ging wieder unglaublich schnell vorbei. Joana gefiel mir nämlich richtig gut und diese edlen Klamotten standen ihr super. Die eingeblendeten Fotos hätte ich gerne länger betrachtet. Ein paar Wimpernschläge und das Shooting war vorbei. Schade, denn gerade solche Szenen könnte ich ewig gucken. Jedenfalls waren die Kunden von Joana begeistert und sie konnte gute Kritik ernten.
Dann stand auch schon Entscheidungstag an. Irritiert guckte ich auf meine Uhr und es war gerade mal 21:04 Uhr. Das bisherige Programm wurde also alles in einer dreiviertel Stunde mit Werbeunterbrechung durchgezogen!!! Das kanns doch wohl nicht sein! So spannend ist der Entscheidungstag dann auch nicht. Okay, dieses Mal ist das GNTM-Shooting in den Entscheidungstag integriert, aber dennoch sind 1,5 h etwas lang.
Im bisherigen Text habe ich meine eigenen Empfindungen und Kritik in die Texte mit eingebaut und kein separates Fazit geschrieben. Die Aktionen bisher waren einfach zu kurz, um an meinem gewohnten Aufbau festzuhalten. Die Zeit bis 21:04 Uhr war mir in dieser Folge einfach zu gehetzt.
Feuriges Fotoshooting am Entscheidungstag:
Diesmal wurden die Mädchen im Doppelpack fotografiert. Die komplette Jury war anwesend und entschied sofort, welches Mädchen direkt weiter in die nächste Woche kommt und welches Mädchen noch am Lifewalk teilnehmen muss.
Die Kulisse des Shootings gefiel mir sehr gut. Es war mal wieder etwas ausgefallen und mit Feuer im Hintergrund. Die Mädchen hatten teilweise leicht orientalisch angehauchte Bikinis an.
Paulina musste mit Jil zusammen fotografiert werden. Paulina war unglaublich arrogant. Sie ist total von sich selbst überzeugt und sagt sogar, sie sei hübscher. Sie wird mir wirklich immer unsymphatischer.
Jil dagegen sah wirklich super aus. Mit ihrem knallroten Bikini und knallroten Lippen als Kontrast zu ihren dunklen vollen Haaren, sah sie elegant und sexy aus. Schließlich darf Jil auch weiter, was mich sehr freute. Ein bisschen Schadenfreude war auch dabei, da Paulina sich so siegessicher gab und richtig ekelhaft von sich überzeugt war.
Anna-Lena und Rebecca mussten zusammen auftreten. Das war ja auch irgendwie wieder klar. Selbstverständlich flogen ein bisschen die Fetzen. Mittlerweile bewundere ich Rebecca, dass sie bei diesen ganzen Attacken von Anna-Lena so cool bleiben kann. Mir ist dieses Gestichel mittlerweile wirklich zu viel und es nervt nur noch. Egal was sie macht, Anna-Lena hat immer etwas daran auszusetzen. Die Jury war von ihr beim Shooting wenig begeistert, da sie auf den wenigsten Bildern einen brauchbaren Gesichtsausdruck hatte. Rebecca hat sich durchgesetzt und Anna-Lena musste am Lifewalk teilnehmen.
Weiter kamen außerdem noch die folgenden Mädchen: Amelie, Lisa, Joana, Marie-Luise und Jana.
Dann wurde Natascha gezeigt. Sie hätte eigentlich mit Sarah zusammen fotografiert werden sollen. Die war allerdings krank und nicht da. Nachdem Natascha angefangen hatte, kam Sarah doch noch dazu und ließ sich mit fotografieren. Man sah ihr schon an, dass sie nicht wirklich fit war. Auch an ihrer Stimme konnte man’s hören. Laut Thomas Rath waren allerdings beide nicht gut. Allerdings war die Jury von Natascha (bevor Sarah dazu kam) doch begeistert, oder habe ich mich da geirrt? Irgendwie war das eine seltsame Situation, die mir nicht ganz klar war. Schließlich mussten beide Mädchen nochmal beim Lifewalk mitmachen.
Mein Fazit: Das Shooting hat mir ganz gut gefallen. Auch die anderen Mädchen wurden ab und an mal länger als üblich gezeigt. Jana ist mir diesmal wieder positiv aufgefallen. Ich mag ihr Gesicht und beim Shooting war sie echt schön. Auch auf dem späteren fertigen Foto hat sie mir am Besten von allen gefallen.
Der Lifewalk und die Entscheidungen:
Anna-Lena läuft anscheinend nicht gut. Heidi steht sogar auf und übt mit ihr eine Weile. Außerdem hat die Jury mal wieder Kritik an ihrer „Gossensprache“. Sie hat sich mittlerweile schon etwas gebessert, aber wirklich schön drückt sie sich nicht aus. Mir ist das auch zu heftig. Es wirkt auf den Betrachter nicht gut. Allein schon deshalb sollte jeder auf seine Aussprache achten. Natürlich verlange ich nicht, dass sie sich gewählt und vornehm ausdrückt. Es gibt ja noch etwas dazwischen und die anderen Mädchen können ja auch normal reden. Deshalb finde ich die Kritik an ihr berechtigt. Außerdem mag die Jury ihr „Mädchengetue“ nicht. Anna-Lena sagt zwar, das sei automatisch so, wenn sie aufgeregt sei. Aber schön ist anders…
Sie kommt aber weiter in die nächste Runde. Auf dem Foto findet sie, dass sie besser als Rebecca aussehe und damit hat sie auch Recht. Rebecca hat einen Schlafzimmerblick aufgesetzt. Vielleicht war das aber auch das einzig brauchbare Foto von Anna-Lena. Es wurden noch ein paar Vergleichsfotos eingeblendet, auf denen Anna-Lena nicht gut drauf war. Allerdings wurden bestimmt mehr als eine Handvoll Fotos geschossen. Als Zuschauer muss ich mich da wirklich auf die Jury verlassen. Ich habe da leider keinen richtigen Einblick.
Aleksandra ist als Nächste dran. Sie läuft schön und gefällt mir noch immer ganz gut. Selbstverständlich kommt sie ebenfalls in die nächste Runde weiter.
Ebenso sind Isabel und Florence nächsten Donnerstag wieder dabei.
Natascha war beim Lifewalk nicht gut. Die Drehung, die die Mädchen machen sollten, war bei ihr keine Drehung im flüssigen Sinne, sondern ein Posieren und dann Umdrehen. Thomas Rath war fassungslos und schoss auch verbal recht heftig gegen Natascha. So kannte ich ihn ja garnicht. Das hätte man auch anders sagen können. Wahrscheinlich hatte er gegen Natascha eine Abneigung. Sympathisch ist auf jeden Fall anders. Zumindest sieht man ab und an auch mal einen andere Seite des „Schatzi-Juroren“. Besser leiden kann ich ich deshalb nicht. Bei den Entscheidungen und bei der Kritik an den Mädchen ist Heidi dagegen immer recht professionell. Sie hat einfach dieses weibliche Einfühlungsvermögen. Natürlich hat sie Natascha verkündet, dass sie leider kein Foto für sie habe. Auch wenn ich kein Heidi-Fan bin, aber das kann sie wirklich gut.
Dann kommt Paulina. Vor der Jury redet sie recht abfällig über Sarah. Sie fällt mir mal wieder ganz stark negativ auf. Sorry, aber wenigstens vor der Jury sollte man sich zu benehmen wissen. Aber Paulina ist total von sich überzeut und merkt gar nicht so recht, wie sehr sie auf der Kippe steht. Jedenfalls will sich die Jury wegen ihr nochmals beraten.
Sarah, die danach dran ist, erntet zur Abwechslung mal durchweg positive Kritik. Zumindest geht’s beim Laufen wohl voran und sie hat sich anscheinend verbessert.
Als nächste ist Sihe dran. Die Kritik an ihr ist, dass sie keine Power habe. Da muss ich der Jury auch recht geben. Seit ich ein bisschen mehr von Sihe gesehen habe, fällt sie mir mit ihrer energielosen Art auf. Sie sagt oft „ich weiß nicht“ und das ist immer ein KO-Kriterium. Wenn ich etwas gelernt habe im Leben, dann das! Sage nie „ich weiß es nicht“. Irgendwas gibt es doch immer zu sagen. Ich denke, dass Sihe sicher ein ganz lieber Mensch ist und man bekommt ja immer mal wieder mit, dass die anderen Mädchen viel von ihr halten. Aber ein Topmodel ist sie dann wohl eher nicht. Auch die Jury war unentschlossen und muss nochmal beraten.
Dann müssen direkt im Anschluss die beiden Wackelkandidatinnen Paulina und Sihe nochmal vor die Jury. Schließlich lassen sie Sihe noch eine Chance und Paulina muss GNTM verlassen. Ich finde die Entscheidung ganz okay. So richtig beurteilen kann ich natürlich nicht, wer von den Beiden modelmäßig besser ist. Sihes Fotos haben mir im Allgemeinen immer ein bisschen besser gefallen. Aber ich bin auch froh, dass ich Paulina von nun an nicht mehr sehen muss. Irgendwie fand ich sie echt nervig.
Mein Fazit zu dieser Folge:
Leider hat sich der Lifewalk nach hinten sehr gezogen und wurde alle Nase lang von Werbepausen unterbrochen. Dafür ging der Anfang mit den verschiedenen Kunden und Shootings viel zu schnell für meinen Geschmack vorüber. Bislang konnte ich mir über die Juroren noch kein eindeutiges Bild machen. Jetzt, nach 8 Folgen geht das schon ein bisschen besser. Und so richtig gefallen tun sie mir nicht. Wenn Thomas Hayo seine Anglizismen weglassen würde, hätte ich keine Kritik an ihm. Manchmal ist mir dadurch nicht so ganz klar, was er will. Deshalb: Bitte rede deutsch! Thomas Rath hat sich bisher immer als der süße schnuckelige Typ gegeben. In letzter Zeit lässt er allerdings immer mehr die Zicke raushängen. Das ist oft nicht unbedingt angebracht und gefällt mir nicht. Ich denke, der lächelt dich an und hinterher zerrupft er dich. Nein, irgendwie mag ich ihn nicht mehr wirklich. Was denkt ihr so zur Jury?
Ob der Rauswurf von Natascha gerechtfertigt war, weiß ich nicht so recht. Dafür wurde sie auch immer zu wenig gezeigt. Bei Paulina freue ich mich nur, weil mir ihre Sprüche so auf die Nerven gegangen sind. Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Folgen. Es werden immer weniger Mädchen und dann sieht man vielleicht auch mal die anderen etwas besser, sie sonst im Hintergrund gehalten werden. Immerhin habe ich bislang von Jana und nun auch von Sihe und Lisa ein bisschen mehr gesehen.
Diese Folge gefiel mir Jana sehr gut. Ich mag ihr Gesicht, sie hat es bei Garnier in die engere Vorauswahl geschafft und wäre Amelie nicht gewesen, hätte sie den Job sicher gehabt. Ihr Foto beim Feuershooting hat mir am Besten von allen gefallen. Als nächstes könnte meinetwegen Marie-Luise fliegen. Sie ist jetzt diejenige, die ich am Wenigsten als Model sehe.
Wie fandet ihr diese Folge? Wer hat euch besonders gut gefallen und wer nicht? Wer könnte beim nächsten Mal rausfliegen und was haltet ihr von der Jury? Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare und die Diskussion mit euch.

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

6 Kommentare

  • Antworten Glittermuffin

    Seit zwei Wochen hatte ich endlich mal wieder Zeit zum Gucken. Und ich kann erfreut feststellen: die Liga der Assozialen ist wieder um eine Person geschrumpft. Bei Paulina hatte ich aufgrund ihrer Art zu reden schon das Gefühl, dass sie irgendwie leicht beschränkt ist und außer Zicken und Jammern irgendwie nicht so viel im Kopf hat.

    Und Sihe tat mir echt leid :/ Für die Modelwelt taugt sie wohl eher nicht, weil sie so schlecht einstecken kann, aber ich hätte sie in dem MOment, wo sich die Mädels gegenseitig runtermachen mussten, schon gern getröstet… Hm, naja. Insgesamt war die Folge wieder etwas interessanter, aber die seltsame Zeitverteilung fand ich auch störend.

    Dienstag, 26. April 2011 um 11:40
  • Antworten DysfunctionalKid

    Ich hab mich auch gewundert, dass wir so schnell beim Entscheidungstag waren. Mit das Interessanteste für mich sind doch immer die Fotoshootings und dass das Fotoshooting jetzt in die Entscheidung integriert und so lieb- und ideenlos abgezogen wurde, find ich echt schade.

    Dienstag, 26. April 2011 um 13:04
  • Antworten Blueberries

    Erstmal großes Lob an dich! 🙂 Ich liebe deine Berichte über GNTM, machen immer wieder spaß zu lesen ! 🙂

    Meine klaren Favoriten sind Jana, Aleksandra und Sihe.
    Und ich denke auch, dass es Sihe weit schaffen kann, wenn sie sich zusammenreißt, was sie sicher auch machen wird, jetzt wo sie so kurz vor der Ausscheidung war. 🙂

    Für Amelie und Joana kann ich mich irgendwie immer noch nicht begeistern. Und Rebecca mag ich auch nicht mehr. Seit alle sagen wir künstlich sie sei, sehe ich das auch so.
    Außerdem glaube ich auch nicht, dass sie Naturlocken hat, wie Anna-Lena schon sagte, ich meine warum sollte sie sich so etwas ausdenken?

    Naja immer weiter so.
    Gruß.

    Dienstag, 26. April 2011 um 14:50
  • Antworten Estrella

    "Besser spät als nie" ist mein Lebensmotto und versteht jemand nicht, dass das Bloggen dein Hobby und nicht dein Leben ist, dann ist das zum Glück nicht dein Problem. Ich freu mich auf deinen Artikel, egal ob er Freitag oder Dienstag kommt 😉

    Diese Folge hat mir wieder gut gefallen. Obwohl ich aufgrund einer Familienfeier mit einem anderen Sendeplatz vorlieb nehmen musste, nämlich mit der Wdh am Karfreitag morgens, war ich äußerst zufrieden. Da ich ein Gewohnheitstier bin mach ichs mir lieber am Ende eines Tages vor dem Fernseher gemütlich und hab da auch größere Lust drauf als frühmorgens an einem Sonn/Feiertag. Aber ok. Besser dann als nie!

    Zu deiner Frage: Ich denke, dass wir noch 7-8 normale Folgen GNTM sehen dürfen bis dann im Juni das große Finale kommt, wie ja schon angekündigt wurde. Übrigens wollt ich da vor zwei Jahren mal extra hinfahren. Aber da war ja alles noch viel spannender und neuer, würd ich jetzt nicht mehr wollen für nHaufen Geld.

    Das Casting von Fructis war genau mein Ding. Super Sache, toller Job. Als ich aber vom nächsten Tag, dem Parabelflug gehört habe wurde mir ganz anders. Da hätt ich mich gefreut, wenn ich nicht in die engere Auswahl gekommen wäre. Ein Parabelflug ist mMn sehr anstrengend und selbst der geübteste Flieger hat mit starker Übelkeit zu kämpfen. Daher war ich etwas schockiert, dass dies mit den drei Mädels gemacht wird, von denen am Ende nur eine den Job bekommt. Und überraschenderweise gab es keine Anzeichen von Übelkeit oder sonsigen Leiden. Komisch. Amelie hat das super gemacht und ich habs ihr echt gegönnt. Sie ist mMn momentan die Stärkste von allen Mädchen und macht ihre Sache verdammt gut. Im Flugzeug sowie auf den Bildern hat sie top ausgesehen. Aber auch Jana, die man jetzt endlich mal öfter sieht hat mir gut gefallen. Wie du schreibst, war Amelie einfach eine zu starke Konkurrenz.

    Das Lauftraining hat endlich mal die richtigen Mädels getroffen, wobei man ruhig Anna-Lena hätte dazunehmen können, wie man am Ende sehen musste.

    Der Casting-Wettstreit war sehr interessant. Schließlich sollte man sich als Topmodel auch durchsetzen können. Da hätte man eine Sihe, Lisa oder Marie-Luise ganz zuhause lassen sollen, einfach weil sie gar nichts draufhatten. Ich glaube die drei Mädels vom Parabelflug haben da auch gar nicht teilgenommen, oder? Eine Amelie hätte sich hier bestimmt wieder gut zu verkaufen gewusst. Paulina ist mir hier schon wieder so auf die Nerven gegangen. Wenn man nichts drauf hat sollte man sich nicht so sehr verbal in den Vordergrund stellen sondern mit Leistung glänzen und sich bemühen.

    Joana hat gewonnen, was ich noch nicht soo toll fand, da sie ja nicht ganz mein Fall ist, aber die Bilder haben mich umgehauen! Wahnsinn, wie gut die geworden sind und wie professionell sie das gemacht hat. Hätte mir die so gerne länger angeschaut, aber dann wars ja wieder vorbei mit dem Wochenrückblick, sehr schade. Ich hab das Gefühl, als würde dieser immer kürzer und der Entscheidungstag immer länger, von Folge zu Folge und durchzogen mit Werbung. Pfui! Außer Paulinas Verhalten das einzige, was ich an dieser Folge wirklich zu bemängeln habe.

    Ein Glück kam dann noch ein Shooting, yeah! Und was für ein tolles. Feuer, heiß, Outfits, richtig super gemacht.
    Die Mädchen haben sich viel Mühe gegeben und entstanden sind tolle Fotos.

    …..

    Dienstag, 26. April 2011 um 18:41
  • Antworten Estrella

    ………..

    Der Life-Walk war ok, nichts besonderes eigentlich. Dass Natascha gehen musste konnte ich nicht so gut nachvollziehen, ich fand andere genauso schlecht, ihr Shooting war doch klasse. Paulina hats verdient. Wer soviel labert und nichts zeigt, über andere lästert und alle nervt ist kein Topmodel. Sie hat mir ja eh nicht gefallen.

    Zu den Juroren kann ich gar nicht soviel sagen, sie sind mir nicht so wichtig. Heidi gehört eben zur Sendung wie Günther Jauch zu WWM, ich mag sie außerdem ganz gerne. Thomas H. langweilt mich und macht nicht den Eindruck als hätte er die große Ahnung, Thomas R. ist mir manchmal zu tuntig unterwegs mit seinem Getue und seit kurzem merkt man, dass er seine Lieblinge hat und andere wenig Chancen gibt. Außerdem ist das Getue nicht immer echt, wie man jüngst gesehen hat. Jorge gefällt mir einfach am besten 😉 Übrigens hat mir Christian Schuller von allen Juroren am besten gefallen nach anfänglichen persönlichen Schwierigkeiten. Er hatte Charakter, Ahnung, Mut und Heidi fast Konkurrenz gemacht. Deswegen musste er wohl gehen.

    Ich freu mich, dass man endlich die anderen Mädchen mehr sieht, wobei ich bei Lisa und Sihe echt skeptisch bin, ob sie ihre Chance noch nutzen oder die Schüchternheit überwiegt. Jana, Jil, Isabel, Aleksandra und Florence dagegen könnten sich echt entwickeln. Marie-Luise ist nicht wirklich ein Topmodel und eine Frage der Zeit, bis sie gehen muss. Anna fällt immer tiefer und Rebecca wird von Amelie bzw. Joana überholt. Das ist meine Meinung.
    Eine Favoritin habe ich noch nicht 😉

    Bis nächsten Donnerstag! 🙂

    Ups, wieder lang geworden…

    Dienstag, 26. April 2011 um 18:44
  • Antworten Leni

    @ Glittermuffin: Über deine Meinung zu Paulina musste ich echt lachen. Geht mir genauso 🙂
    Sihe ist unglaublich toll und lieb und ich hoffe, dass die Modelwelt sie nicht kaputt macht. So eine ist eher der "beste-Freundin-Typ".

    @ DysfunctionalKid: Ja, sehr schade… Ich hoffe, am Donnerstag ist's wieder besser.

    @ Blueberries: Dankeschön 🙂 Das freut mich zu lesen 🙂 Ja, ich hoffe, dass Sihe ein bisschen selbstbewusster wird. Talent für Shootings hat sie ja. Allerdings kann man auch nicht so hopplahopp die Persönlichkeit ändern.
    Bei Rebeccas "Naturlocken" habe ich ähnlich gedacht wie du. Ich kannte mal ein Mädchen, die sich immer nachts Zöpfe geflochten und dann behauptet hat, sie hätte Naturlocken. Im Schwimmbad kams dann mal raus, dass sie in echt glatte Haare hat.

    @ Estrella: Danke für die lieben Worte. Das hört man doch immer gerne 🙂 Ich gucke auch lieber Abends als irgendwann früh morgens eine Wiederholung.
    Zum Finale würde ich nie fahren. Wie du sagst, es lohnt sich bei der Show, die sie da abziehen, wirklich nicht mehr. Ich hatte es allerdings nie in Erwägung gezogen. Auch als GNTM noch neu war.
    Ich bin schön öfter in einem kleinen Flugzeug mitgeflogen. Bei einem Sturzflug kann ich mir gut vorstellen, dass mir übel werden könnte. Ich mag beim Fliegen eben keine Luftlöcher. Daher wirklich Hut ab vor den Mädels.
    Ja, anscheinend laufen wirklich noch andere Mädchen schlecht. Die dürfen sie dann gerne auch mal beim Laufstegtraining hervorheben.

    Bei Natascha dachte ich eigentlich, dass ihr Shooting ganz gut lief. Das hatte Heidi zumindest vor Ort gesagt. Aber T.R. hat sie wohl auf dem Kieker. Dass er Lieblinge hat, glaube ich auch. Christian Schuller hat mir von allen Juroren auch am Besten gefallen. Der hatte wirklich was drauf. Anfangs war ich -wie du- skeptisch, aber dann fand ich ihn immer besser. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich mittlerweile den T.H. besser leiden kann als T.R. Obwohl ich beide als recht schwach empfinde.
    Dass Rebecca nicht mehr über allen steht, sehe ich auch so. Sie hatte ihre Lichtblicke, aber mittlerweile gibt es konstantere Leistungen von Amelie und Joana.

    Jetzt weiß ich am Donnerstag, dass du auf ähnliche Mädchen, wie ich, achtest.
    Dir viel Spaß morgen und wir lesen uns 😀

    Mittwoch, 27. April 2011 um 16:41
  • Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere