Follow:
Sonstiges

GNTM vom 14.04.2011 – meine Meinung

Gestern gab’s wieder eine Folge Topmodels. Diesmal habe ich nichts spektakuläres nebenbei gemacht. Meine eigene Woche war sehr stressig, sodass ich einfach nur unter meiner Decke lag und eifrig mitkritzelte.
Direkt zu Beginn gab’s eine kleine Übersicht, was die Folge über passieren wird. Ich fand sie gut, es wurde nicht zu viel gezeigt. Denn genau in diesem Punkt kritisiere ich GNTM oft, weil ich der Meinung bin, dass viel zu viel in die Zukunft geschaut wird. Nach dieser Übersicht und Heidis Ansprache gings dann auch direkt mit dem ersten Shooting los.
Das Zirkus-Trapez-Shooting:
Das Fotoshooting fand im Cirque du Soleil in Las Vegas statt. Die Kulisse des Shootings war in atemberaubend schönen Farben gehalten. Die abstrakte Kulisse leuchtete schwach in intensivem Grün. Von der Decke hing ein Trapez und darunter befand sich ein Wasserbecken, aus dem Nebel aufstieg und dunkelbläulich leuchtete. Wirklich sehr zauberhaft und gelungen. Im Hintergrund bewegten sich wahlweise zwei Zebramenschen oder ein Clown, der im Regenschirm auf dem Wasser schwamm. So hab ich’s in Erinnerung. Falls etwas nicht stimmt, bitte korrigieren *g*.
Die Mädchen sollten mit dem Trapez agieren und in Ballerina-Outfits fotografiert werden. Dabei sollten sie sich allerdings gerade nicht wie typische Ballerinas bewegen.
Direkt am Anfang fiel Marie-Luise mit ihrer Höhenangst auf. Das Trapez hing jedoch nicht hoch über Wasser. Bei mir löst ihr Gejammer mittlerweile etwas Unmut und Augenrollen aus.
Als erstes war Sarah dran. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte es bei ihr ganz gut. Die komplette Jury war anwesend und alle begeistert. Heidi bemängelte Sarahs Figur. Sie soll mehr Sport machen. Anscheinend wabbelt’s bei ihr. Hmm, ja klar *lach*
Dann ist Rebecca an der Reihe. Die Haare aller Mädchen waren streng nach hinten zum Dutt gebunden. Rebecca sah befremdlich aus. Man kennt sie ja nur mit ihrer Wallemähne. Auch Heidi war nicht begeistert und bemängelte ihre Bäckchen, die beim Lachen ein bisschen Volumen bekommen. Die hat man ja sonst niiiiiiie gesehen – huch, wo kommen die denn her? Insgesamt bringt Rebecca keinen anständigen Gesichtsausdruck zusammen. Das Shooting war wohl nix.
Amelie, die als Nächste dran war, gefiel mir gut. Man sieht ihrem Körper wirklich an, dass sie viel tanzt und sich bewegen kann. Sie präsentierte tolle Posen und benutzte das Trapez gekonnt mit Schwung. Wirklich Wahnsinn, was sie mit ihren 16 Jahren schon zustande bringt.
Dann geht’s im Schnelldurchlauf weiter und ich konnte einen Blick auf Lisa-Marie erhaschen. Ihr Gesicht ist wirklich super interessant und sie präsentierte wirklich ausdrucksstarke Mimiken.
Simone hingegen wurde von der Jury zerpflückt. Nach Thomas Rath sei sie „trampelig“. War ja klar, dass die Bayerin irgendwann als Bauerntrampel abgestempelt wurde. Ich fragte mich direkt, ob das Shooting ein Grund für einen Rausschmiss beim Entscheidungstag sein wird. Kaum zu Ende gedacht, fand sich die Jury zu einer Krisensitzung zusammen und mir war klar, sie warten nicht, sondern werfen sie direkt raus. So kams dann auch; Simone musste GNTM verlassen.
Von Tanhee war die Jury ebenfalls nicht begeistert. Sie selbst hat vor ihrem Shoot ein wenig der Mut verlassen und man sah die sonst so starke Tanhee von ihrer weichen Seite. Sie war einfach erschöpft. Klar, dass da mal ein Tränchen kullert. Aber sie wäre nicht Tanhee, wenn sie nicht in dieser Situation einen coolen Spruch auf Lager gehabt hätte: „Ich mache Gisele noch Konkurrenz!“ Hehe, diese Anspielung auf diese ewige Flennerin aus einer der letzten Staffeln war mal wirklich cool. Sowas hätte sich sonst kaum jemand zu sagen getraut.
Marie-Luise überwand sich mal wieder trotz Höhenangst. Jana bekam beim Shooting positive Kritik und auch mir gefiel sie gut. Ihre Bewegungen waren schön geschwungen und grazil. Ebenso gefiel mir Aleksandra. Allerdings wurden diese Mädels mal wieder viel zu kurz gezeigt.
Am Ende musste Heidi selbst noch aufs Trapez. Angeblich hatte sie Pokerschulden bei den beiden Thomas. Ähm ja klar… Man kann auch einen Grund suchen, um Heidi ins rechte Licht zu rücken. Ich fand jedoch in dem Moment, dass von manchen Mädchen mehr Posen kamen. Aber sei’s drum.

Mein Fazit: Um nochmal auf Amelies Körper zurück zu kommen: ich finde sie fast schon zu dünn. Mal ehrlich, mehr als Haut und Knochen ist das kaum noch. Insgesamt sind die Körper in dieser Staffel unglaublich dürr. Gerade Marie-Luise und Rebecca haben eher Stöcke, statt Beine. Das musste ich einfach mal los werden.
Ansonsten fand ich das Shooting sehr gelungen. Der Auftakt für eine recht spannende Folge war gelungen. Leider hielt die Spannung nicht an und ich wurde gegen Ende immer schläfriger.
Irgendwas und vielleicht doch nix:
Die Überschrift habe ich so genannt, weil viel Zeit nach dem Zirkus-Shooting sinnlos verplempert wurde. Die Mädchen wurden mit Jorge auf der Straße gezeigt, wo sie Fotos mit Elvisdoubles machten. Dann guckten sie sich die Wassershow vom Bellagio an. Das sah ganz nett aus. In Wirklichkeit ist’s aber sicher imposanter als auf dem heimischen Fernsehbildschirm, sodass nicht viel Spannendes passierte. Es dümpelte alles ein bisschen dahin bis endlich die nächste Aktion auf dem Plan stand.
Das Dirndl-Casting:
Die Mädchen sollten mit Thomas Rath im Hofbräuhaus in Las Vegas zünftig Mittagessen gehen. Dazu kleidete TR (Thomas Rath – ich kürze einfach mal ab) die Mädchen in Dirndl. Direkt zu Beginn musste TR auch noch verraten, dass ein verstecktes Casting stattfinden wird. Dankeschön, dass du mir die Überraschung genommen hast. Selbstverständlich wurde diese „Überraschung“ mit einigen Wiederholungen ausgeschmückt und meine Augenlider wurden schwerer…
Dann aber endlich – der Kunde, ein Dirndl-Designer, wünscht sich ein blondes Mädchen, das er für seine Kollektion fotografieren möchte. Ich dachte, dass Joana und Aleksandra gute Chancen haben könnten. Denn beide sahen wirklich sehr toll aus in ihren Dirndln. Es wird anders kommen – leider.
Sarah leistete sich direkt einen Fauxpas beim Casting. Auf die Antwort, was sie von den anderen Mädels unterscheide, antwortete sie, sie gehöre zu den Mädchen, die mehr Oberweite haben als andere. Meine Augen waren offen und ich wieder wach. WAS? Selbstverständlich wurde diese Passage nochmals wiederholt *g*. Das war ja mal mehr als unüberlegt. Sie versuchte noch, sich zu rechtfertigen. Aber bei einem offiziellen Casting sagt man sowas nicht. Klar braucht man im Dirndl ein bisschen Holz vor de Hüttn, aber im Endeffekt kann man viel pushen oder sogar retuschieren. Nene, nur ein bisschen Speck an der richtigen Stelle hilft nicht viel.
Rebecca gibt mal wieder Vollgas und das ganze Rund-um-Rebecca-Programm. Sie schrie, lachte, hüpfte und und und. Der Kunde war begeistert von ihrer offenen und fröhlichen Art, obwohl sie eigentlich ein blondes Mädchen suchten.
Am Ende kommen drei Mädchen in die engere Wahl: Isabel als einzige Blondine, Anna-Lena und Rebecca. Anna-Lena hätte ich’s dieses Mal wirklich gegönnt. Sie kommt aus Erding, sang ein bayerisches Liedchen und sah im Dirndl wirklich süß aus. Es gewinnt allerdings Rebecca, mal wieder.

Mein Fazit: Das Dirndl-Casting im Hofbräuhaus war eine lustige Aktion. Die Mädchen sahen in den unterschiedlichsten Kleidern echt gut aus. Dass für den Kunden dann doch kein blondes Mädchen in Frage kam, war schade. Ich hätte ja Aleksandra genommen. Bei Fotoshootings ist sie immer ganz gut und sie sah in ihrem Dirndl wunderhübsch aus. Wen hättet ihr genommen?
Rebeccas Dirndl-Shooting:
Direkt im Anschluss ans Casting wurde das Shooting für die Kollektion gezeigt. Da hätten sie gerne mehr Zeit verwenden können, denn die Locations, Kleider und Frisuren von Rebecca wechselten ständig. Ich hätte wirklich gerne mehr gesehen. Sie konnte den Kunden überzeugen und zufriedenstellen.
Mein Fazit: Da sie allerdings kaum ausgefallene Sachen machen musste, hätten sicher auch andere Mädchen hier gut mitmachen können. Trotz aller Kritik muss ich ihr lassen, dass sie ihre Sache ganz gut gemacht hat. Schließlich ist ein zufriedener Kunde das Wichtigste.
Challenge im Elvis-Theatre:
Die beiden Thomas veranstalteten eine Tanz-Challenge und verkündeten gleich zu Beginn, dass die Gewinnerin eine Woche auf Island in einem Luxushotel verbringen darf. Es wird also eine Gewinnerin geben *freu*. Sarah war mal wieder als Erste dran und Tanhee kommentierte ständig, sie könne das besser und Sarah solle mal mehr Gas geben und die Bühne rocken. Als sie selbst dran war, kam irgendwie nichts. Sie machte ein paar Moves, die im Zusammenhang aber irgendwie nicht so richtig eine Choreografie ergeben wollten. Es sah ein bisschen zusammengestückelt aus.
Besonders aufgefallen sind mir Aleksandra und Jana. Die zwei tanzten im Team und ließen sich ein paar lustige Tanzeinlagen einfallen. Zum Beispiel krabbelte die eine tanzend auf dem Boden und die andere zog sie tanzend an einer imaginären Leine.
Amelie, die schon seit ihrem 5. Lebenjahr tanzt, legte eine Show hin, als wäre sie einstudiert gewesen. Man konnte wirklich sehen, dass sie das schon 11 Jahre lang macht. Ich dachte direkt, dass sie wahrscheinlich gewinnen würde.
Marie-Luise moserte vor ihrem Auftritt ein wenig übers Tanzen und hatte solch eine Monotonie in der Stimme, dass sich meine Augenlider wieder auf den Weg nach unten begaben. Immer kann sie irgendwas nicht und zweifelt an sich. Ihre Tanzeinlage war dann doch garnicht so schlecht und sie war ganz süß und hat’s für ihre Verhältnisse ganz gut gemacht.
Gewonnen hat am Ende Marie-Luise, weil die Jury die Fortschritte, die sie macht, belohnen wollte. Klar, Amelie war enttäuscht.
Mein Fazit: Das Tanzding ging recht lang und fraß viel Zeit. Es war aber auch ganz amüsant, die einzelnen Mädchen bei einer solchen spontanen Aktion zu beobachten – ich kleine Voyeurin…
Ich habe mir aber auch viele Gedanken gemacht, ob es gerechtfertigt war, dass Marie-Luise nicht gewonnen hat. Amelie tanzt ja schon ihr Leben lang und dann ist klar, dass sie gut ist. Dann kann man natürlich sagen, dass dann lieber die bevorzugt werden sollten, die sich ohne Übung Mühe geben und eine ansehnliche Performance hinlegen. Oder man kann sagen, dass diejenigen, die positiv hervorstechen, so wie Amelie, gewinnen sollen, weil sie auch wirklich was können. Warum werden immer Leistungen höher angesehen, die man nicht erwartet hätte, als die Leistungen, die einfach super gut waren. Ich finde, dass die Messlatte bei einigen Leuten sehr tief hängt und dann die Jury froh ist, wenn ein klein bisschen was kommt. Ich hänge hier ein bisschen im Zwiespalt, ob die Gewinnerin hier gerechtfertigt war. Wie seht ihr das?
Entscheidungstag und Lifewalk:
Diesmal waren der Catwalk und die Kulisse schneeweiß und sehr steril. Die Mädchen sollten Haute Couture präsentieren. Dabei werden schließlich die Kleider in den Mittelpunkt gerückt. Die Models sollen mit geraden und nicht ausladenden Bewegungen in den Hintergrund rücken. Da passte der Catwalk in weiß wirklich gut. Das Makeup hat mir – wie so oft bei Haute Couture – nicht gefallen. Den Mädchen wurde ein dicker schwarzer Lidstrich verpasst. Eigentlich nicht schlimm, solange er sich AUF dem Augenlid befindet. Gestern war er allerdings unter den unteren Wimpernkranz gerutscht. Manche Mädels sahen aus wie frisch aus der Gruft von den Untoten auferstanden. Die Kleider waren halt sehr speziell. Von wallenden langen Schlangenprint-Kleidern bis hin zu kurzen Fellpuschel-Kleidern war alles dabei.
Rebecca wurde natürlich ihr schlechtes Shooting aufs Butterbrot geschmiert. In der restlichen Woche konnte sie jedoch überzeugen und bekam ihr Foto.
Joana musste diesmal auf den Pouf und ein bisschen sexy sein. Leider kann ich nicht beurteilen, wie sie sich geschlagen hat, da ihr „Auftritt“ in Slow-Motion gezeigt wurde. Ob sie nun zu schnelle fahrige Bewegungen gemacht hat oder wirklich langsam sexy war, kann ich daher nicht richtig beurteilen. Danke, liebes Schneideteam!
Marie-Luises Lifewalk war mal nix. Ihre Mundwinkel zeigten nach unten, sie kam aus dem Gleichgewicht. Die Jury war isch uneins und schickte sie ohne Foto wieder zurück. Sie sollte später wieder kommen und die Jury würde dann entscheiden. Von wegen – alles nur Show. Ich möchte nicht wissen, wie lang schon die Jury wusste, wen sie noch rauswerfen wird. Marie-Luise ist jedenfalls eine konsequente Wackelkandidatin.
Anna-Lena musste im silbergrauen Hosenanzug laufen und erntete mal wieder Kritik wegen ihrer Kraftausdrücke. Zur Strafe sollte sie 10 Liegestütze machen.
Lisa-Maries Walk war absolute Haute Couture. Ihr Gesicht passt da total rein und sie hatte auch diesen starren gelangweilten und doch konzentrierten Geischtsausdruck, den die Models auf den einschlägigen Modeschauen auch haben. Sie hat mir wirklich von den Mädels, auf die ich einen kurzen Blick erhaschen konnte, am besten gefallen.
Weiter gings mal wieder im Schnelldurchlauf mit Aleksandra, Paulina, Amelie, Florence, Jana und Sihe. Bei Sihe fiel mir auf, dass die ehemals blonden Haare irgendwie gräulich wirkten. Auch später hinter den Kulissen ist mir das wieder aufgefallen. Ich denke, ihre Haare wurden durch das Blondieren total geschädigt. Wenn GNTM rum ist, muss sie sich wohl eine Glatze schneiden und ihre tollen Haare wieder wachsen lassen – die Arme. Am Anfang der Folge bemerkte ich bei ihr nämlich wieder einen schwarzen Ansatz, der bestimmt im Laufe der Woche wieder umgefärbt wurde…
Dann kamen noch Jil und Isabel, die mehr Power zeigen solle. Sarah erntete schlechte Kritik zum Laufen, war aber wohl eine der Besten beim Zirkus-Shooting. Selbstverständlich packte sie diese Info bei den anderen Mädchen sofort auf den Tisch.
Dann sieht man Paulina sagen: „Ich hab das gute Gefühl, dass es Natascha trifft!“ Die Art und Weise wie sie das sagte, war unmöglich. Solche Aktionen bestätigen mir, dass ich mit ihr nicht warm werden werde.
Natascha war als nächste dran und hatte mit ihrem viel zu langen Kleid zu kämpfen. Sie war ständig am Drauftreten und ich drückte ihr die Daumen, dass sie nicht hinfällt. Rausgeflogen ist sie – entgegen Paulinas Vermutung – nicht.
Bei Tanhee ist sich die Jury wieder nicht sicher und schickt sie ohne Foto nach hinten. Sie musste später mit Marie-Luise wieder antanzen und diesmal hatte die Jury „überraschenderweise“ eine Entscheidung. Nach einigen Kunstpausen bekam Tanhee endgültig kein Foto. Sie nahms mit Fassung und Marie-Luise begann wegen Tanhee zu weinen. Insgesamt waren wirklich viele Mädchen traurig, dass Tanhee gehen musste. Mittlerweile kann ich’s ein bisschen nachvollziehen, weil ich Tanhees Sprüche immer erheiternd fand. Sie sagte stets die Wahrheit und was sie denkt. Ich finde nicht, dass sie ein richtiges Model ist, aber ihre Person war erfrischend. Mir wird schon ein bisschen was fehlen. Ich bin gespannt, wie Anna-Lena in der nächsten Woche ohne Tanhee klar kommt. Schließlich verstanden sich die beiden richtig gut.
Das Schlusswort dieser Folge stammte von Paulina, wie sie mit gleichgültiger Miene dasitzt und sagt: „Ich bin davon nicht betroffen, dass Tanhee gehen muss“. War ja klar, dass vom Eisklotz wieder sowas kommt.
Mein Fazit zur Folge und zur Entscheidung: 
Diese Folge war nicht wirklich schlecht, aber auch nicht gut. Teilweise etwas langatmig an den falschen Stellen und die Entscheidung zog und zog sich, weil immer wieder Werbeblöcke dazwischenfunkten. Das erhält zwischen 22:00 und 22:30 Uhr werktags nicht gerade die Spannung, sondern wirkt eher einschläfernd, weil lange nichts passiert.
Ansonsten gefiel mir das Fotoshooting und das Casting ganz gut. Der Rest war irgendwie durchschnittlich. Dass Simone gehen musste, kratzt mich nicht und ich habs schon fast vergessen. Tanhee wird mir wahrscheinlich fehlen. Nicht als Model, aber ihre Sprüche schon.
Gefallen hat mir diese Folge Lisa-Marie und wie immer auch Aleksandra, Jana und Jil. Seit letzter Folge finde ich Amelie ebenfalls richtig gut.
Wie fandet ihr die gestrige Folge? Was sagt ihr zu den Rausschmissen? Habt ihr Favoritinnen? Ich will mal wieder alles wissen.

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

10 Kommentare

  • Antworten DysfunctionalKid

    Also bei dem Tanzwettbewerb bin ich froh, dass Mary Lou gewonnen hat. Mal ehrlich: Amelie kriegt ständig Lob und Jobs und meistert alles im Handumdrehen. Dann kommt sone scheue Marie-Luise daher und überwindet sich, um auf der Bühne ne gute Show abzuziehen – das ist doch ne Belohnung wert. Sie ist halt mehr aus sich rausgegangen und deswegen, finde ich, hat sie auch verdient gewonnen.

    Freitag, 15. April 2011 um 16:26
  • Antworten Mela

    Darüber wer von beiden beim Tanzwettbewerb besser war, kann man sich streiten. Aber auch ich gönne es Marie-Luise, weil sie von ihrer Art her so ähnlich ist wie ich. Auch ich bin in der Öffentlichkeit total schüchtern und traue mich nicht aus mir herauszukommen. Leider. Ich weiß wie schwer das ist. Von daher bewundere ich Marie-Luise für ihre Leistung.
    Ich würde mich nicht trauen zu tanzen, obwohl ich es gern machen würde. Aber irgendwas sitzt da in mir, was mich dran hindert. >_<

    Nun zu meinem Blogdesign:
    Mit den Sidebars hast du recht. Leider gibt es keine Möglichkeit die Transparenz irgendwie anzupassen. Aber vielleicht kann ich die Schriftfarbe noch ein bisschen ändern, damit man sie besser erkennt.
    My Pink Fairytale

    Freitag, 15. April 2011 um 20:01
  • Antworten Estrella

    Leider bin ich mit dieser Folge nicht so zufrieden.
    Nach dem Cirque du Soleil-Shooting gings leider stetig bergab und ich hab mich zwischendurch gelangweilt bzw. mich nach Streichhölzchen umgeschaut, um mir die Augen aufzuhalten.
    Wie kann man ab der Hälfte der Sendezeit schon mit dem Lifewalk und dem Entscheidungstag beginnen? Ich mag den Wochenrückblick immer viel lieber als den Entscheidungstag.

    Das Cirque du Soleil-Shooting war ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe solche Hintergründe und das Wasser und das Lichtspiel und und und. Hab in einer der letzten Staffeln schon das Zirkusshooting mit Christian Schuller geliebt 😉
    Da hat man auch wirklich gesehen, wers kann und wer nicht, finde ich.
    Sarah, Amelie und Jana sind mir ganz besonders aufgefallen. Die Outfits von Marie-Luise und Natascha haben mir super gefallen, wie kleine Fische mit Schuppen 😉 Schade, dass man wieder einige Mädchen wie Rebecca so lange gezeigt hat und andere, wie z.B. Natascha nur ganz kurz. Dabei war sie doch angeblich viel besser als Rebecca.
    Schade, dass Simone gehen musste, von ihr hat man leider nicht viel gesehen und bei diesem Shooting fand ich sie nicht schlechter als manch andere.

    Beim Dirndl-Casting haben mir spontan Jil und Anna-Lena gut gefallen. Als ich hörte, dass es ein blondes Mädchen sein soll, hab ich mich natürlich direkt in diese Richtung orientiert und mir hat Joana (auch wegen der passenden Frisur) am besten gefallen, obwohl ich sie ja nicht so mag. Auch Isabel ist mir gleich aufgefallen. Nach den Aufgaben habe ich Anna-Lena ganz klar als Gewinnerin gesehen. Ja, denkste…Rebecca. Dabei fand ich sie gar nicht so gut.
    Anna-Lena hätte es diesmal verdient, sie hat super ausgesehen und sich so Mühe gegeben. Schade.

    Insgesamt war das Dirndl-Casting ganz nett und mal eine andere Herausforderung. Die Mädchen haben in den Dirndln wirklich gut ausgesehen.

    Ganz erfreut war ich wegen der Challenge MIT Gewinnerin 🙂 Endlich mal was mit Anreiz für die Mädchen. Alles in allem haben sich die meisten Mühe gegeben.
    Von Sarah und Tanhee war ich etwas enttäuscht, sind sie doch eigentlich in meinen Augen ganz gute Schauspielerinnen. Aleksandra und Jana sowie Amelie waren ganz klar die besten. Für ihre Verhältnisse war Marie-Luise sehr gut, aber ich hätte sie nicht gewinnen lassen. Nur weil sie sich jetzt mal im Takt bewegt und sich sichtlich Mühe gegeben hat, kann man sie doch nicht gewinnen lassen?! Meine Meinung. Schließlich war ich in der Schule damals im Sportunterricht immer bei den schlechtesten und hab mir trotzdem wirklich Mühe gegeben. Das wurde dann auch nicht mit ner Eins, sondern mit ner Drei "belohnt". Man sollte schon für alle die Messlatte gleichhoch hängen. Amelie tat mir wirklich ein bisschen Leid, sie hätte es verdient.
    Marie-Luise hat sich auch nicht so arg über den Preis gefreut, oder?

    Der Lifewalk war mal wieder nichts besonderes und die Haute Couture hat mir gar nicht gefallen. Vielleicht hab ich keinen Geschmack für solche Kleidung, aber ich hätte nicht davon tragen wollen, ausser vielleicht Anna-Lenas schlichten Hosenanzug. Der Hintergrund hingegen ist mir positiv aufgefallen. Weiß-gold mit Hochglanz, toll.
    (Bei der Dirndl-Anprobe hat man übrigens wieder den tollen Las Vegas-Hintergrund von letzter Woche gesehen;) )
    Der Walk der einzelnen Mädchen sowie Jorges Training hat mich gelangweilt. Hier war fast einschlafen angesagt. Die Entscheidungen zogen sich sooo in die Länge und in Verbindung mit den gefühlten fünf Werbepausen echt unnötig.
    Am Ende hats Tanhee verdient, rauszufliegen. Sie war für mich kein Topmodel, hat sich am Ende mMn keine Mühe mehr gegeben, stattdessen viel zu viel gelästert……….

    Freitag, 15. April 2011 um 22:08
  • Antworten Estrella

    ……………Als Entertainer war sie ganz gut und unterhaltsam, aber als Model leider nicht.
    Wird ruhig werden im Lästerkessel ab nächster Woche 😉 Mal gespannt.

    Oh Gott, dachte ich, als ich Sihes silbergraues Haar erblickte. Was ist das? Nochmal nachgefärbt oder sämtliche Pigmente verloren? Schon beim Trapez-Shooting ist mir das aufgefallen, aber da dachte ich, es liegt an dieser Welle, die sie an der Seite trug und an der Beleuchtung. Ganz schlimm sieht das aus. Ich finde sowieso, dass man sie so gut wie nie sieht! Die sollen endlich mal Hintergrundmädels ehr zeigen. Ich seh nur noch Rebecca, Joana, Anna-Lena, Tanhee(jetzt nicht mehr) und Amelie.

    Was ist mit Jil, Florence, Isabel, Sihe, Lisa-Marie und Aleksandra? Die werden immernoch kaum gezeigt. Paulina ist mir vom Aussehen her sehr negativ aufgefallen. Sie hat extreme Abstehohren und einen viel zu breiten Mund. Ich finde sie wirklich nicht hübsch. Ihre Art geällt mir auch gar nicht, wird immer schlimmer.

    Eine richtige Favoritin habe ich immer noch nicht. Nächstes Mal bitte wieder mehr Qualität und weniger Werbepausen, ProSieben!

    Bis nächsten Donnerstag!;)

    Freitag, 15. April 2011 um 22:12
  • Antworten Estrella

    Sorry für den langen Kommentar!
    Nächste Woche zügel ich mich etwas. Wenn ich mich über was aufreg oder etwas mitteilen möchte, sprudelts grad so aus mir raus 😉

    Schönes Wochenende!

    Freitag, 15. April 2011 um 22:16
  • Antworten Leni

    @ DysfunctionalKid: Ich bin wegen des Tanzgewinns immer noch etwas unschlüssig. Estrella schrieb zu Recht in ihrem Kommentar, dass in der Schule auch Noten vergeben wurde und für Mühe allein bekommt man noch nichts. Dann wäre ich wesentlich besser gewesen *lach*.
    Dennoch finde ich es beachtlich, was Marie-Luise geleistet hat. Ich hätte mir das kaum zugetraut, alleine auf so einer großen Bühne zur Musik irgendwas zu machen. Daher ist eine Belohnung für Marie-Luise auch angebracht. Aber zweischneidig bleibt für mich die Sache dennoch.

    @ Mela: Gönnen tu ich es Marie-Luise absolut. Ich denke eh, dass sie eben Burlesque nicht so doll kann, sich aber ansonsten schon so einigermaßen bewegen kann. Sind ja auch komplett andere Tanzstile. Aber Erfolg und Können hat nichts mit Gönnen zu tun. Aber die Jury hat ja direkt gesagt, sie möchten hier die Verbesserung und nicht das Können belohnen. Sie hat's schon verdient. Aber dennoch sitze ich noch zwischen den Stühlen.

    @ Estrella: Hehe, du machst meinem Artikel ja schon Konkurrenz. Aber ganz ehrlich: Finde ich gut! Ich freue mich schon jedes Mal auf deine Kommentare. Du siehst vieles ähnlich wie ich und würden wir zusammen auf dem Sofa GNTM gucken, würd's richtig abgehen 🙂

    Ich sehe auch lieber die Woche als diesen Entscheidungstag. Meistens interessiert mich der Lifewalk und das Jurygelaber nicht so sehr. Ich sehe lieber tolle Aktionen während der Woche.
    Wegen Simone: GNTM hat sich bei ihr sehr zurückgehalten und sie kaum gezeigt. Schade eigentlich. Mit Tanhee ist das 1. Mal eine rausgeflogen, die von anfang an regelmäßig gezeigt wurde.
    Ich finde es unfair, sie als Bauerntrampel abzustempeln…

    Beim Tanzcasting vertrittst du genau die gegenteilige Meinung wie deine Vorrednerinnen. Ich gebe dir vollkommen Recht. Wären meine Leistungen in der Schule (nicht nur in Sport 😉 ) nach Mühe bewertet worden, wäre ich auf jeden Fall besser gewesen. Aber man muss schon nach der Leistung gucken. Sonst kann man's gleich vergessen mit der Bewertung. Dennoch hat die Jury diesmal nach Verbesserung bewertet und M-L gewinnen lassen. Außer Amelie waren meiner Meinung nach noch andere dabei, die echt gut waren.
    Ob M-L sich so richtig über den Gewinn gefreut hat, weiß ich nicht mehr. Sie ist generell nicht so enthusiastisch.

    Gerade die Entscheidung hat sich meeega hingezogen, das hatte ich genauso empfunden. Haute Couture gefällt mir zu 99,9% eh nie. Da bist du also nicht alleine 🙂

    Wegen Sihes Haare: hast du am Anfang auch ihren Ansatz gesehen, der am Ende weg war? Die müssen ja im Prinzip alle 2 Wochen nachfärben. Das tut dem Haar nicht gut und mir tut sie total leid, dass ihre schönen Haare so behandelt werden.

    Da Tanhee jetzt weg ist, möchte ich nächste Woche wirklich mehr von den anderen sehen. Paulina gefällt mir ebenso wenig. Wenn sie an Rebeccas Bäckchen mosern, sollen sies bitte auch an Paulinas Ohren tun.

    Bin mal gespannt, wann du eine Favoritin haben wirst 🙂

    Bis nächsten Donnerstag und zügel dich bitte nicht 🙂

    Samstag, 16. April 2011 um 14:30
  • Antworten scent of pink

    Ciao Nailenis
    Ich wollte schön am Samstag ein Kommentar abgeben, leider habe ich keine zeit gefunden. Ich fand die folge OK, nicht eine der beste. Finde schade das Tahnee rausgeflogen ist, auch weil sie immer ein gute spruch auf der lippe hatte. Es ist skandalös das eine Tahnee die der Körper und der Laufsteggang hat rausfliegt und eine Sarah die lauft wie ein Bauer und als Model fast moppelig wirkt (Heide hat es auch gesagt), immer noch drin ist. Ich werde ein Schampis auskorken wenn es so weit ist.
    Ich habe mich seit der Anfang dieser staffel gefragt warum dieser kurz wiederholung immer wieder gezeigt werden? Will Pro7 damit mehr zeit gewinnen, oder finden sie nichts womit sie die zeit todschlagen können? Es ist so nervig, das macht auch RTL, das ist ein grund warum ich nicht mehr DSGS schaue.

    Montag, 18. April 2011 um 6:22
  • Antworten Leni

    @ scent of pink: Ja, ich finde es auch schade um Tanhees Sprüche. Die werden mir schon fehlen. Sarah kann zwar nicht richtig laufen, aber bei den Fotoshootings läuft es immer recht gut. Deshalb denke ich, dass sie schon besser ist als Tanhee, die sich generell ja wenig angestrengt hat. Zumindest habe ich diesen Eindruck gewonnen.
    Dennoch ist auch für mich Sarah kein Model und bin gespannt, wie lange sie noch dabei bleiben darf.

    Ja, diese Wiederholungen oder Vorschauen nerven wirklich sehr. DSDS war noch nie mein Format und daher habe ich's nie geschaut. Da ist mir alles so auf das Ausschlachten des persönlichen Lebens der Kandidaten gerichtet.

    Montag, 18. April 2011 um 17:27
  • Antworten Estrella

    Vielen Dank für deine lieben Worte! 🙂
    Konkurrenz machen möchte ich dir auf keinen Fall. Freut mich, dass wir so gut darüber plaudern können, was den größten Teil der Bloggerwelt nicht interessiert. Es ist schon wie ein kleines Ritual, die Sendung zu schauen und danach die Meinungen auszutauschen.

    Freu mich schon auf Donnerstag! Vielleicht kann ich dann mal meine Favoritin ankündigen 😉

    Montag, 18. April 2011 um 19:08
  • Antworten Leni

    @ Estrella: Ich freue mich jedes Mal auf deine ausführlichen Kommentare und ganz ehrlich, hätte ich diese – ich nenns mal Kolumne – nicht, würde ich GNTM vielleicht überhaupt nicht mehr ansehen. Das Artikelschreiben macht fast noch mehr Spaß als die eigentliche Sendung überhaupt. Und wenn ich dann noch lese, dass es dir beim Zusehen ähnlich erging und du ähnliche Dinge gedacht hast, freut es mich doppelt 🙂
    Bis Donnerstag 🙂 Eine Estrella-Favoritin würde mich schon interessieren 😉

    Dienstag, 19. April 2011 um 14:05
  • Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere