Follow:
Nagellack

P2 LastForever 080 crazy love

Wie am Montag schon angekündigt, kommt nun der ausführliche Bericht zu dem P2 LastForever 080 crazy love Nagellack. Er wurde mich von DM kostenlos zur Verfügung gestellt.
Da ich nun endlich eine wichtige Klausur hinter mir habe, habe ich endlich Zeit, einen ausführlichen Bericht zu verfassen. Gestern nach der Klausur war ich erstmal shoppen. Klamotten und auch ein bisschen Beauty hüpften in die Einkaufstasche. Warum ich das erzähle? Weil es dazu natürlich noch einen Shopping-Post geben wird. (EDIT: Der Artikel mit der Shopping-Ausbeute ist mittlerweile online).
P2 LastForever 080 crazy love – direktes Sonnenlicht
Nun aber zurück zum Thema. Den pinken crazy love Nagellack trage ich nun schon seit über einer Woche. Genau sind es heute 9 Tage. Ich habe bislang kaum Tipwear. Es hält sich alles noch im Rahmen uns ist noch richtig ansehnlich. Heute Abend oder spätestens morgen werde ich den Lack aber abnehmen. Mittlerweile habe ich mich an der intensiven Farbe wirklich satt gesehen.
Farbe und Finish: Der Nagellack ist in direktem Sonnenlicht (s.o.) richtig knallig pink. Bei normalem Tageslicht oder nicht so optimalen Lichtverhältnissen ist der Lack eher dunkler und geht in Richtung beerenfarben. Die Farbe des Lacks in der Flasche ist nahezu identisch mit der Farbe, die hinterher auf den Nägeln leuchtet. Auf dem oberen Bild im direkten Sonnenlicht kann man das nicht erkennen, aber bei normalen Lichtverhältnissen ist die Farbe auf dem Nagel vielleicht ein winzig kleines bisschen dunkler.
Das Finish ist cremig glänzend und der Lack enthält keine Schimmer- oder Glitzerpartikel.
Auftrag: Der Pinsel der LastForever Lacke erinnert stark an die bisherigen Pinsel der ColorVictims. Der Auftrag klappte damit ganz gut. Einen Pinselvergleich hatte ich schon mal gepostet. Hinter dem Link ist der Artikel mit einigen Bildern zu finden. Der Pinsel ist rund gebunden und im Umfang ein klein bisschen dicker als der frühere Pinsel der ColorVictims. Er fächert nicht ganz so optimal auf, aber ein schönes Ergebnis konnte ich recht leicht erzielen.
Beinahe hätte ich es vergessen: Die Konsistenz des Lackes ist nicht so flüssig. Ich kam besser mit dem Auftrag zurecht, nachdem ich 2-3 Tropfen des P2 Nagellackverdünners zugegeben hatte. Mit der dabei entstandenen leicht flüssigereren Konsistenz kam ich besser zurecht und konnte den Lack auch dünner auftragen.
Deckkraft: Der crazy love deckt im Prinzip in einer Schicht. Ich schreibe deshalb „im Prinzip“, weil ich bei 1-2 Nägeln noch eine zweite Schicht aufgetragen habe. Bei diesen Nägeln war mein perfektionistisches Ich noch nicht ganz 100% zufrieden und eine zweite Schicht schaffte die optimale Deckkraft. Auf Fotos hätte man übrigens keinen Unterschied gesehen. Deshalb kann ich guten Gewissens sagen, dass dieser Lack wirklich eine sehr hohe Deckkraft hat.
P2 LastForever 080 crazy love – Tageslicht
Trockenzeit: Dadurch, dass der Lack überwiegend nur eine Schicht benötigt, um perfekt zu decken, hält sich die Trockenzeit im Rahmen und wird nicht durch zusätzliche Schichten verlängert. Rein gefühlsmäßig trocknet der Lack so schnell, wie ich es von P2 auch gewöhnt bin – im positiven Sinne. Meiner Meinung nach sind die P2 Lacke die am schnellsten trocknenden Farblacke im Drogeriesegment. Der crazy love wurde wie immer über eine Schicht MicroCell 2000 als Unterlack aufgetragen.
Haltbarkeit: Mittlerweile trage ich den Lack neun Tage (Tag des Lackierens ist nicht mitgezählt). Allerdings ist bei mir die Kombination aus dem MicroCell 2000 als Unterlack und dem Manhattan ProShine Topcoat als Überlack wirklich phänomenal, was die Verlängerung der Haltbarkeit von Farblacken betrifft. Dennoch spricht auch einiges für den Farblack, wenn ich in dieser Kombi nach einer Woche noch nicht einmal Tipwear hatte. In den letzten 2 Tagen ist ein klein bisschen Tipwear hinzugekommen. Ablackieren müsste ich deshalb noch nicht. Wie oben schon erwähnt, wird der Lack heute Abend oder spätestens morgen abgenommen, weil ich mal wieder eine andere Farbe sehen will. 
Ein paar Tage nachdem ich den Lack solo getragen hatte, hatte ich mal wieder Lust auf ein Nageldesign. Deshalb wurde dieser pinke Lack noch mit einem Stamping verziert. Das Nageldesign wird in einem separaten Artikel veröffentlicht. Dort werde ich ein Bild vom Lack zeigen, kurz bevor ich ihn entfernt hatte. Dann könnt ihr sehen, wie gut der Lack durchgehalten hat.
(EDIT: Der Artikel zum Nageldesign ist mittlerweile online. Hinter dem Link ist auch ein Bild zu finden, wie der Lack nach 10 Tagen aussah)
Doppelgänger? – Als ich den Lack aus dem Testpäckchen holte, dachte ich direkt, er könne meinem P2 ColorVictim 300 vibrant aus dem alten Sortiment sehr ähnlich sein. Beim direkten Vergleich stellte ich fest, dass sie sehr gleichen, aber nicht zu 100% identisch sind. Ein entsprechender Nagellack-Vergleichs-Artikel ist schon in Planung.
P2 LastForever 080 crazy love – sonniges Tageslicht
Mein Fazit: Dieser Nagellack hat mich rundum überzeugt. Die hohe Deckkraft und die kurze Trockenzeit überzeugen mich. Es ist der erste LastForever Lack, den ich bisher getragen habe. Den rosanen 060 cloud no. 9 werde ich als nächstes tragen. Ich bin gespannt, ob mir seine Eigenschaften ebenso gut gefallen. Einen Swatch des cloud no. 9 ist hinter dem Link zu finden.

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

7 Kommentare

  • Antworten Lea

    die Farbe spricht mich sehr an..und wenn der wirklich so lange hält dann guck ich mir den glaub ich mal an!
    Danke für den ausfühlichen Bericht und das du die so viel Mühe gibst! das ist toll!
    LG Lea

    Mittwoch, 23. März 2011 um 15:14
  • Antworten Lila

    Diese Farbe *___* Genau mein Geschmack. Ich muss… P2 meden xD

    Mittwoch, 23. März 2011 um 15:20
  • Antworten Leni

    @ Lea: Ohne Überlack ist bei mir erst am 2. Tragetag (Lackiertag nicht mitgerechnet) die erste Tipwear entstanden. Mit Überlack hält er noch viel länger.
    Bitte bitte für den Bericht 🙂 Solche Artikel mit tollen Farben sind mir am liebsten. Ich bin gerade eh total euphorisch, weil draußen die Sonne so schön scheint. Endlich kann man wieder tolle Bilder knipsen 🙂

    @ Lila: Nomales warmes Pink. Das geht immer 🙂

    Mittwoch, 23. März 2011 um 15:22
  • Antworten Lilly

    Die Farbe ist so super!

    Mittwoch, 23. März 2011 um 19:01
  • Antworten Bonny

    Hört sich alles super an….und du hast jetzt schon Vorfreude erweckt…ich warte freudig auf Stamping, Vergleichsposting und Shoppingausbeute 🙂

    Donnerstag, 24. März 2011 um 9:36
  • Antworten beauté plantureuse

    Hej,
    wir wollten dir nur kurz bescheid geben, dass wir dich für die My Swiss Chocolate Aktion nominiert haben:
    http://beauteplantureuse.blogspot.com/2011/03/chocolate-for-japan.html

    Liebe Grüße;
    Amelie und Jennifer

    Donnerstag, 24. März 2011 um 10:48
  • Antworten Leni

    @ Lilly: 🙂

    @ Bonny: Eben war ich am Fotografieren meiner Shoppingausbeute, jetzt ist erstmal der Akku leer. Das Nageldesign wird heute aber noch online gehen 😀

    Donnerstag, 24. März 2011 um 13:08
  • Schreibe einen Kommentar