Follow:
Sonstiges

[Test] Unterlacke von P2

Heutiges Update: siehe unten im Text
Irgendwie beschäftige ich mich gerade besonders mit dem Thema Unterlacke. Wie bereits erwähnt habe ich von Natur aus weiche und brüchige Nägel. Es hängt nicht mit dem Essen oder Biotin o.ä. zusammen. Das hab ich alles schon hinter mir.
MicroCell 2000 als Unterlack war meine Rettung und jetzt liebe ich die light&white-Variante.
Trotzdem möchte ich 2 Unterlacke von P2 testen. Habe in diversen Foren einiges Gutes darüber gelesen und möchte mir nun selbst ein Bild machen.
Im Test treten gegeneinander an:

Das Calcium Gel und der Anti-Split Coat jeweils von P2.

Beide sollen laut Aufschrift besonders gegen splitternde Nagelspitzen helfen. Und genau da liegt mein Problem. Ich bin gespannt, was die beiden Lacke draus machen. Natürlich werden sie in ihrer bei mir verwendeten Eigenschaft als Unterlacke auf Herz und Nieren geprüft, was die Haltbarkeit des Nagellacks betrifft. Bei der Verwendung von MicroCell (egal ob light oder nicht) als Unterlack bin ich von ca. 1 Woche Nagellackhaltbarkeit verwöhnt.

Auf die Testergebnisse müsst ihr wahrscheinlich eine Weile warten, möchte einen richtigen Langzeittest daraus machen, damit das Ergebnis auch authentisch ist.
Auf dem linken Bild seht ihr das Calcium Gel. Es ist grünlich! Im Laden hielt mich das kurz vom Kauf ab, weil ich Bedenken hatte, dass es die Nägel grünlich erscheinen lässt. Aber diese Befürchtung hat sich nicht bestätigt. Auf dem Bild trage ich nämlich das Calcium Gel, denn ich fange gerade mit den Tests an. Wie ihr unschwer erkennen könnt erscheint es auf dem Lack schön durchsichtig. Auf keinen Fall grünstichig :).

Anmerkung (Di, 16.02.2010; 21:47): Der Langzeittest wurde abgebrochen. Das Calcium Gel sorgte bei meiner gestrigen Nailart dafür, dass die Lackschichten sogar über Nacht nicht richtig durchgetrocknet sind. Heute musste ich mich dann schon von Teilen des Lacks an den Spitzen verabschieden. Die Mühe von gestern hängt jetzt am entfernergetränkten Wattepad und liegt im Müll. Ich verwende meinen MicroCell light&white wieder wie gewohnt als Unterlack. Ich verspüre auch nicht mehr den Drang, den Anti-Split Coat zu testen. Ich werde sie nur noch auf die Fußnägel auftragen, aber nicht als Unterlack. Auf den Füßen trage ich meistens nur Klarlack. Somit hab ich jetzt genug Lack für meine Zehennägel ;). Wenigstens etwas.
Daher mein Fazit: Never change a running system…

Anmerkung (Fr, 15.06.2011): Das Calcium Gel habe ich für die Fußnägel neu entdeckt. Dort überzeugt es mich tatsächlich. Wen’s interessiert, hinter dem Link ist der aktuelle Artikel zum P2 Calcium Gel zu finden.

Weitere Artikel:

Voriger Artikel Nächster Artikel

13 Kommentare

  • Antworten .ara.

    schade, jetzt muss ich den anti-split coat wohl doch selbst testen. 😉

    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 11:02
  • Antworten Leni

    Hey ara, schreib mir unbedingt, wenn du ihn getestet hast 🙂
    Liebe Grüße

    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 15:48
  • Antworten Bonny

    Autsch, das hört sich nicht gut an!

    Zum Glück hat es "nur" den Nagellack getroffen. Schlimmer wäre es gewesen, wenn die Nägel angefangen hätten zu splittern oder so.

    Da hätte ich auch nicht weiter testen wollen!

    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 17:01
  • Antworten MissChocoholic

    Ich habe das Calcium Gel auch und bin auch nur mäßig begeistert. Von wegen Halbtbarkeit und "Anti Splitter" ist bei mir echt null eingetreten. Meine Nägel splittern genauso schnell wie vorher ._. ich habe den Lack trotzdem noch bis zum Ende hin verwendet weil mir das Geld (auch wenn es nur 1,65€ sind 😀 ) zu schade waren 😉

    PS: Viiiiiielen Dank für deine Nominierung! Das hat mich echt super gefreut. Wenn ich Freitag wieder nach Hause komme werde ich gleich einen Post verfassen weil an meinem Pc habe ich die ganzen Lesezeichen von den Blogs die ich gerne lese 😀

    liebe Grüße

    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 19:54
  • Antworten Strawberryy

    Hey, hast nen tolen Blog! Wollt' dir mal liebe Grüße da lassen =) Also.. : Liebe Grüße
    Gamze

    _________

    Für Kosmetik-Junkies:

    http://www.avon-kosmetik-news.blogspot.com

    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 20:52
  • Antworten Miss Chocoholic

    http://chocos-powder-puff.blogspot.com/2010/02/sunshine-award.html

    ich habe dich mal zurück nominiert 🙂 ich weiß gar nicht ob man das darf. Aber echt schöner blog <3

    Freitag, 19. Februar 2010 um 16:22
  • Antworten LaLadyBunny

    Hallo naileni

    Danke fürs followen meines Blogs – deiner ist auch toll ! Habe ihn direkt in meine Blogliste mit aufgenommen.

    Zum Thema Unterlacke – oh da habe ich auch schon eine Odyssee hinter mir… Microcell ist & bleibt das beste. Jedoch kann ich dir auch den essence nail hardener mit formaldehyd als günstige Alternative zum light&white (der ja auch ne leichtere version des microcells ist) empfehlen. der funktioniert bei mir genauso gut.

    LG
    Steffie

    Dienstag, 9. März 2010 um 8:50
  • Antworten Leni

    Hi Steffi,
    über Komplimente freue ich mich immer 🙂 und über neue Leser auch. Willkommen auf meinem Blog und viel Spaß 😉
    Ja, ich verwende auch MicroCell light&white :D. Über den findest du auf meinem Blog auch einige Artikel. Angefangen hatte ich mit dem normalen mit 2%.
    Der von essence ist mir auch bekannt, aber es steht nur drauf, "Formaldehyd enthalten" und ich weiß dann nicht wieviel das in Prozent ist. Zum Beispiel bin ich auf der Seite von DM über die P2 Nagelhärter darauf gestoßen, dass der Ultra Strong Dingsbums ca 4% Formaldehyd enthält!!! Auf dessen Verpackung steht auch nur drauf "Formaldehyd enthalten". Ich bleib bei meinem MicroCell, das ist gleichzeitig der beste Unterlack und er sorgt dafür, dass ich überhaupt stark genuge Nägel habe, um Lack zu tragen 🙂

    Dienstag, 9. März 2010 um 16:22
  • Antworten Nessa

    WAS? Der Ultra Strong …. hat 4 % Formaldehyd??? Das ist ja der Hammer!
    Mein Gefühl sagt mir, das dieser ganze p2 Nail Kram nur noch für die Tonne ist…

    Montag, 3. Mai 2010 um 15:52
  • Antworten Leni

    @ Nessa: Hier hab ich dir mal den direkten Link zur DM-Homepage rausgesucht:

    http://www.dm-drogeriemarkt.de/dmDHomepage/generator/dmD/Homepage/FAQs/Sortiment/Kosmetik-/Produktwirkung_20und_20-anwendung.html

    Da steht doch tatsächlich:
    "Ultra Strong Nail Hardener härtet den Naturnagel MIT Formaldehyd, Nagelhärter auf Wasserbasis ( 4,05% Formaldehyd)"

    Von den Studio Nail Lacken bin ich auch nicht so begeistert.

    Dienstag, 4. Mai 2010 um 7:11
  • Antworten Colourful

    Das ist jetzt bestimmt eine ganz doofe Frage, aber was bedeutet dieses Formaldehyd denn? Heißt, wenn weniger drin ist, ist es besser oder schlechter?

    Donnerstag, 31. März 2011 um 16:25
  • Antworten Leni

    @ Colorful: Da ich kein Chemiker bin, solltest du Formaldehyd mal googlen. Das ist ein Stoff, der im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Es ist also am Allerbesten, er ist nirgendwo enthalten. In Nagelhärtern sorgt er allerdings dafür, dass die Nägel fester und widerstandsfähiger werden. Deshalb muss jeder selbst entscheiden, ob so ein Produkt angewandt wird oder nicht.
    Es ist also eher besser, wenn weniger Formaldehyd in Nagellacken enthalten ist. Am besten natürlich keines. Aber dann wirkt der Nagelhärter auch nicht. Zumindest kenne ich keinen 😉

    Freitag, 1. April 2011 um 21:41
  • Antworten Colourful

    Ah, okay, das wusste ich noch gar nicht. Vielen Dank für die Aufklärung. 🙂

    Mittwoch, 4. Mai 2011 um 18:28
  • Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere